Angebote zu "Gesucht" (35 Treffer)

Regietheater Theaterregie
€ 5.00 *
ggf. zzgl. Versand

Wer Theater ansieht, wird es immer auf seine Verwertbarkeit für die Stunde, wird es jeweils auf eine Anwendbarkeit, auf seinen aktuellen Nutzwert untersuchen müssen. Der kann ebenso im Vergnügen des Publikums liegen wie in der Bewußtmachung der Wahrheit in klassischem oder modernem Gewand. Dieser Nutzwert des Schönen muß gesucht, muß gezeigt, muß augenfällig gemacht werden. Friedrich Lufts Aufforderung von 1961 hat wenig an Aktualität eingebüßt. Grund und Anlass genug für eine Standortbestimmung: Vier ausgewiesene Kenner des deutschen Theaters Joachim Kaiser, Ulrich Khuon, Peter Kümmel und Lars-Ole Walburg diskutieren über das häufig gescholtene Regietheater, aktuelle Tendenzen auf den deutschen Bühnen sowie die Frage, ob sich das Regietheater bereits überlebt hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Trash-TV. 100 Seiten
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

Gewisse TV-Formate suchen Ihresgleichen. Zum Beispiel Live-Übertragungen aus dem australischen Dschungel oder aus Wohncontainern mit Z-Promi-Protagonisten scharenweise. Oder die Akquise von Topmodels und Superstars, die gar nicht erst aus der Versenkung auftauchen, in der sie bald wieder verschwinden. Hier zählt nicht das Ergebnis, sondern der Weg. Er ist das Ziel. Über Staffeln hinweg gesuchte Schwiegertöchter, getauschte Frauen, Bauernbräute und Mega-Junggesellen (neudeutsch ´´Bachelor´´) beglücken den geneigten Zuschauer mit einer Mischung aus Überlegenheitsgefühl und Fremdschämen. Gesehen haben will all das keiner, Bescheid weiß jeder. Besonders Anja Rützel, die einen kritisch-amüsanten Blick hinter die Fassaden wirft, hinter die solcher Fernsehformate und hinter die ihrer Betrachter.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Frida Parmeggani
€ 33.00 *
ggf. zzgl. Versand

In den drei Jahrzehnten von 1978 bis 2008 war Frida Parmeggiani Europas gesuchteste Kostümbildnerin. Sie arbeitete unter anderem für und mit Hans Hollmann, Götz Friedrich, Rainer Werner Fassbinder, Samuel Beckett und Robert Wilson. Anlässlich ihres 70. Geburtstages zeigt das Salzburger Mozarteum und Kunst Meran im Sommer 2016 eine neuen Entwürfen gewidmete Ausstellung, dazu erscheint die erste umfangreiche Publikation über das Werk der in Meran geborenen Kostümbildnerin. Frida Parmeggiani. Kostümabstraktionen zeigt eine Serie mehrteiliger Kostümabstraktionen, in denen das Spannungsverhältnis zwischen Natur, Raum, Volumen und Textilem ausgelotet wird. Erstmals arbeitet Parmeggiani ohne Dramaturgie und Schauspieler und kann ihre minimalistische Formensprache statisch-skulptural einsetzen. Edle Stoffe in Kombination mit Metallelementen oder Versatzstücken aus der Natur lassen stilistisch strenge, ästhetische Kostüminstallationen entstehen. Silke Geppert beleuchtet Parmeggianis aktuelle Arbeiten kostümgeschichtlich, ihr langjähriger künstlerischer Partner Robert Wilson skizziert das Besondere ihrer symbiotischen Kooperation, Bernd Sucher zeichnet ein aktuelles journalistisches Porträt und Elfriede Jelinek veröffentlicht ein eigens für diese Publikation verfasstes Prosastück über die gemeinsame Hingabe ans Textile.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Karl-May-Filmfotoromane
€ 99.00 *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem großen Erfolg der ´´Karl-May-Filmbildgeschichten´´ aus ´´Bild und Funk´´ und ´´Bunte´´ folgt jetzt der zweite Band mit den Fotoromanen aus ´´Micky Maus´´ und ´´Mickyvision´´. In den Jahren 1964 bis 1967 veröffentlichten die legendären Jugendzeitschriften ´´Micky Maus´´ und ´´Mickyvision´´ aufwändig gestaltete Sammelserien zu den Karl-May-Filmen mit Pierre Brice, Lex Barker und Stewart Granger. An den Abenteuern des edlen Häuptlings Winnetou und seines Blutsbruders Old Shatterhand begeisterten sich damals wie heute Generationen von Jugendlichen. Die hier erstmals komplett vorliegenden Bildgeschichten gehören seit Jahren zu den gesuchten Sammelobjekten von Film- und Karl-May-Fans. In der vorliegenden Sonderedition werden sie in bestechender Druckqualität wiedergegeben - ein einmaliges Dokument der jüngeren deutschen Filmgeschichte. Zusätzlich enthält der Band alle weiteren Veröffentlichungen zu den Filmen, die in den Zeitschriften erschienen sind. Die Bilder unterscheiden sich grundsätzlich von denen der ´´Bild und Funk´´ und ´´Bunte´´-Serien. Da die Bildgeschichten in ´´Micky Maus´´ und ´´Mickyvision´´ umfangreicher waren, ist die Seitenzahl des vorliegenden Bandes höher als die des Vorgängerbandes. Der Film ´´Der Schut´´ erscheint hier erstmals als Fotoroman. Zusätzlich enthält der Band alle weiteren Veröffentlichungen zu den Filmen, die in den Zeitschriften erschienen sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Wie ich mir meinen Platz in der Fernsehhölle ve...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die meisten TV-Leute wollten eigentlich zum Film. Dafür waren sie aber nicht gut genug. Das Fernsehen hat also nicht nur die Zuschauer, die es verdient. ´´Irgendwas mit Medien!´´ Das sagen sich ganze Abiturklassen zum Zeugnisempfang. Das zeigt Hoffnung, aber auch Orientierungslosigkeit. Am Set folgt dann schnell die Ernüchterung: Mit frischem Regiediplom in der Tasche wird man erst mal zum Kaffeekochen verdonnert. Man muss sich seine Sporen verdienen, muss leiden, denn Fernsehen ist Krieg. Und am wichtigsten ist: Man muss mutig sein und wollen. Kai Tilgen arbeitet seit 32 Jahren beim Fernsehen, seit 26 Jahren ist er Regisseur. Bei seinem ersten Job ohne Bezahlung, als Produktionsassistent in München, hat er drei Monate im Auto übernachtet. Fernsehen machen ist eine Leidenschaft mit Glücksversprechen und Enttäuschungsgarantie. Es geht um Teamgeist, Manipulation, Kreativität und Vertrauen. In seinem Buch schildert Kai Tilgen die lustigsten, schlimmsten und absurdesten Momente. Und er lüftet das Geheimnis über ´´Bwn´´. DAS THEMA Was hinter den Kulissen der Fernsehproduktion vorgeht, ist absurd, lustig, spannend, entlarvend, peinlich und manchmal auch ergreifend. Zwänge, Überforderung, Profilneurose, Druck und Neid kämpfen dort gegen Authentizität und Begeisterung. Das Fernsehen lügt, hört man immer wieder. Stimmt! Das Fernsehen ist aber auch ein wunderbarer Ort zum Erzählen von Geschichten, die begeistern und berühren. Vielleicht ist die Zeit des Farbfernsehens, dieses liebenswürdigen Dinosauriers, den wir seit 1967 schön und bunt an jedem Abend in unseren Wohnzimmern grasen lassen, auch wegen der digitalen Jagdgründe, bald vorbei. Und immer mehr ´´Fernsehfuzzis´´ wenden sich von dem Geschäft ab und machen endlich etwas Anständiges, so wie es sich ihre Eltern eigentlich direkt gewünscht hätten. Warum ist das so? Und was passiert hinter den Kameras, wenn Talente gesucht, Kilos verloren, Verschollene gefunden und Polizisten gerufen werden? Davon erzählt dieses Buch. DAS BUCH Machen wir uns nichts vor, erfolgreich beim Fernsehen arbeiten, heißt heute, die Zeit zwischen den Werbeblöcken füllen. Und zwar mit einer Emotionschoreografie, die den Umschaltedaumen lähmt. Gleichzeitig ist man am Set dem Druck der vorbereitenden Produktion und Redaktion ausgesetzt. Auch was nach normalem Menschen- und Fernsehfuzzi-Verstand nicht schaffbar und nicht machbar ist, wird in der TV-Produktion oft verlangt. Der Eindruck, die im Büro mögen diejenigen am Set nicht, greift Raum. ´´Die am Set werden das schon machen´´, heißt es immer wieder, was zu falschen Drehorten, ungeeigneten Requisiten, und - noch schlimmer - schlechten Darstellern führt. Kreativphimose, Mutlosigkeit, Entscheidungsfurcht und Vorgesetzte, die einen im letzten Jahr noch als Fahrer vom Flughafen abgeholt haben, mindern den Spaß, die Qualität und die Kraft eines Mediums, das uns so viel bedeutet und noch mehr bedeuten könnte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Spielarten des Dokumentarischen
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Der Nonfiktionale Film fasziniert durch seine enorme Bandbreite an Subgenres. Man redet unter anderem von Dokumentarfilm, Dokumentation, Langzeitbeobachtung, ethnographischem Film, Feature, Reportage, Doku, Doku-Drama, Docutainment oder Mockumentary. Aber bezeichnen diese Begriffe wirklich alle eine eigenständige dramaturgische Form? In dieser kompakten, multimedialen Einführung in Geschichte und Theorie des Nonfiktionalen Films wird die These vertreten, dass es im Grunde nur fünf Spielarten des Dokumentarischen gibt, die durch deutlich voneinander unterscheidbare narrative Strukturen gekennzeichnet sind. In der Reihenfolge ihres historischen Auftretens sind dies: 1. Plotbasierter Dokumentarfilm (um 1920) 2. Nonverbaler oder Symphonischer Dokumentarfilm (um 1925) 3. Documentary (um 1930) 4. Direct Cinema (um 1960) 5. Cinéma Vérité (um 1960) Diese Spielarten werden anhand von fünf frühen Filmen, die zu stilbildenden Prototypen wurden, vorgestellt und analysiert: Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den historischen Bedingungen, den jeweils verfügbaren technischen Möglichkeiten und den daraus resultierenden narrativen Strukturen? Welche Themen lassen sich mit welchen Formen besonders gut umsetzen, welche kommunikativen Ziele besonders gut erreichen? Auf der fast dreistündigen Begleit-DVD wird die These des Buches anhand einer Fülle an klassischen und zeitgenössischen Filmausschnitten vertieft und veranschaulicht. Überdies wurde zu den fünf Prototypen je ein Beispielfilm zum gleichen Thema ´´Tankstelle´´ produziert. Einerseits wird so die Bandbreite nonfiktionaler Filmdramaturgie schematisch deutlich. Durch die thematische Übereinstimmung wiederum, werden die Stärken und Schwächen eines jeweiligen Ansatzes gut erkennbar. Als Einstiegslektüre für Studierende an Universitäten, Fach- und Filmhochschulen konzipiert, richtet sich dieses Projekt gleichwohl auch an alle Filminteressierten, die nach einer kompakten, multimedialen Einführung in Geschichte und Theorie des nonfiktionalen Films gesucht haben

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Babysitter gesucht
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Suche Betreuung für meine 9 Monate alte Tochter während Orchesterproben im Theater

Anbieter: HalloBabysitter.de
Stand: Sep 26, 2018
Zum Angebot
Babysitter gesucht
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, wir suchen langfristig eine zuverlässige Babysitterin für unsere Tochter damit wir ab und an ins Theater oder ins Kino gehen können. Die Kleine ist ein sehr freundliches und offenes Kind, schläft problemlos ein und durch. Wir wohnen im Hechtviertel.

Anbieter: HalloBabysitter.de
Stand: Sep 26, 2018
Zum Angebot
Babysitter gesucht
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, wir sind eine Junge Familie, die gerade nach Magdeburg gezogen ist. Ich bin Sängerin und arbeite am Theater/Oper in Magdeburg weshalb ich auch Abends arbeiten muss. Deshalb benötigen wir ab und zu einen Babysitter für unseren Sohn, falls mein Mann nicht da sein kann. Falls ich euer Interesse geweckt habe, meldet euch einfach bei mir. danke Jeanett

Anbieter: HalloBabysitter.de
Stand: Sep 26, 2018
Zum Angebot
Babysitter gesucht
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Guten Tag, ich suche eine zuverlässige und liebevolle Kinderbetreuung für meine drei Kinder, vor allem am Abend. Mein Mann und ich arbeiten beide am Theater und müssen daher auch öfter am Abend arbeiten. Gelegentlich würde sie Betreuungszeit auch in den Nachmittag fallen. Wir haben zwei Mädchen (10 und 6 Jahre alt) und einen Jungen (bald 4 Jahre alt.) Falls Sie Interesse haben, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. Mit freundlichen Grüßen, Stephanie L.

Anbieter: HalloBabysitter.de
Stand: Sep 26, 2018
Zum Angebot