Angebote zu "Sterben" (63 Treffer)

Leben und Sterben bei den Leinwandvölkern
€ 25.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Sterben und Tod gehört zu den zentralen Forschungsfeldern der Ethnologie, wobei in der Regel außereuropäische Länder und Kulturen im Vordergrund stehen. Doch wie sehen unsere eigenen Todesbilder aus? Und was kann die Ethnologie in diesem Kontext in die Filmtheorie einbringen? Das ethnologische Vorgehen erlaubt Unvoreingenommenheit und scheinbare Naivität: ´´Wie sterben Filmhelden eigentlich?´´ Das eröffnet einen neuen theoretischen Zugang - den zum ´´kulturellen Verhalten´´ der Menschen auf der Leinwand. Kiener übersetzt dabei filmische Begriffe in ethnologische: Stereotype sind Rituale, Genres sind Leinwandwelten. Dabei lösen sich die geografischen und nationalen Grenzen auf, und ähnliche Todesrituale finden sich immer wieder in den verschiedenen Kulturen der Welt. Auf der Suche nach den verborgenen Wertvorstellungen unserer Zeit sind Todesinszenierungen ein überaus ergiebiges Motiv - vor diesem Hintergrund diskutiert die Autorin die ästhetischen Strategien bei der Darstellung von Sterben und Tod im Kino anhand von rund 25 Komödien, Dramen und Actionfilmen und erörtert die Frage, welche Botschaften damit transportiert werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot
Dionysos kann nicht sterben als Buch von Ingrid...
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dionysos kann nicht sterben:Theater in der Gegenwart Ingrid Hentschel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Six Feet Under
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

´´Six Feet Under´´ ist das, was passiert, wenn HBO sich der Familienserie zuwendet. Leben und Sterben in L.A., im ganz und gar unglamourösen Milieu der amerikanischen Mittelschicht, die hier in dritter Generation das Bestattungsinstitut Fisher& Sons betreibt. So wie es war, wird es nicht mehr werden. Wie es sein könnte, wissen sie noch nicht. Die Leichen im Keller gehören zum Inventar; an den Toten der anderen lässt sich das Sterben nicht üben; der längste Abschied findet in der eigenen Familie statt; aber wenn David am Ende die Geschichte von Nate und der Spinne erzählt, werden sie dem Glück viel näher sein, als man es je vermutet hätte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
101 Kriegsfilme
€ 5.99 *
ggf. zzgl. Versand

Kriegsfilme scheren sich nicht um Genregrenzen. Diese Auswahl präsentiert überwiegend Antikriegsfilme. Auf dem Weg vom ersten Antikriegsfilm Im Westen nichts Neues über Bogart und Hepburn in African Queen bis hin zu Clint Eastwoods monumentalem Letters from Iwo Jima bereisen wir ganz unterschiedliche Welten des Filmemachens. Ein Filmjahrhundert der Panzer und Schützengräben, Gewehre und Granaten, Sterben und Heldentaten liegt vor uns. Sie mögen keine Kriegsfilme? Dann ist die vorliegende Auswahl mit vielen Antikriegsfilmen wie Das Boot, Der Pianist oder Der Untergang trotzdem eine wichtige Empfehlung!

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot
Was bleibt, ist die Liebe
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

Liebe endet nicht mit dem Tod ´´Haralds großer Wunsch war es, auf der Bühne zu sterben. Doch es war die Demenzerkrankung, die ihn aus dem Leben riss und mir den geliebten Mann raubte. Seine Welt und meine Welt waren nicht mehr unsere gemeinsame Welt. Aus Zweisamkeit wurde eine Einsamkeit zu zweit, eine unfassbare Einsamkeit, die ich mir nie hätte vorstellen können. Nichts hatte mich auf eine solche Diagnose vorbereitet. Man betritt ein Niemandsland und hat keine Orientierung, welchen Weg man beschreiten soll...´´ Susanne Juhnke

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Titos Brille
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Adriana Altaras führt ein ganz normal chaotisches und unorthodoxes Leben in Berlin: mit zwei fußballbegeisterten Söhnen, einem westfälischen Ehemann, der ihre jüdischen Neurosen stoisch erträgt, und mit einem ewig nörgelnden, stets liebeskranken Freund. Alles bestens also ... bis ihre Eltern sterben und sie eine Wohnung erbt, die seit 40 Jahren nicht mehr ausgemistet wurde. Fassungslos kämpft sich die Erzählerin durch kuriose Hinterlassenschaften, bewegende Briefe und uralte Fotos. Dabei kommen nicht nur turbulente Familiengeheimnisse ans Tageslicht, auch die Toten reden von nun an mit und erzählen ihre eigenen Geschichten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Titos Brille
€ 12.00 *
ggf. zzgl. Versand

Adriana Altaras führt ein ganz normal chaotisches und unorthodoxes Leben in Berlin: mit zwei fußballbegeisterten Söhnen, einem westfälischen Ehemann, der ihre jüdischen Neurosen stoisch erträgt, und mit einem ewig nörgelnden, stets liebeskranken Freund. Alles bestens also ... bis ihre Eltern sterben und sie eine Wohnung erbt, die seit 40 Jahren nicht mehr ausgemistet wurde. Fassungslos kämpft sich die Erzählerin durch kuriose Hinterlassenschaften, bewegende Briefe und uralte Fotos. Dabei kommen nicht nur turbulente Familiengeheimnisse ans Tageslicht, auch die Toten reden von nun an mit und erzählen ihre eigenen Geschichten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Veit
€ 8.99 *
ggf. zzgl. Versand

Harlans gesammelte Werke erschienen 2011 bei rororo. ´´Mein Sohn, ich glaube, ich habe Dich verstanden.´´ Im April 1964 ruft Veit Harlan, Regisseur des nationalsozialistischen Propagandafilms Jud Süß, seinen Sohn Thomas nach Capri an sein Sterbebett. Doch für das Gespräch, das mit diesem Satz hätte beginnen können, ist es zu spät. Drei Tage dauert das Sterben, drei Tage erinnert Thomas Harlan sich an die gemeinsame Geschichte. ´´Veit´´ will Abbitte leisten dafür, dass der Sohn den Vater zwanzig Jahre lang allein gelassen hat, und will gleichzeitig in Ordnung bringen, was noch nicht in Ordnung gebracht ist. Es ist eine Liebeserklärung und eine Verdammung, beides zugleich, in einem Ton vereint und von ungeheurer sprachlicher Kraft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der abwesende Zeuge
€ 68.00 *
ggf. zzgl. Versand

In ´´Die Untergegangenen und die Geretteten´´ beschreibt der Holocaust-Überlebende Primo Levi ein Paradox der Zeugenschaft: Die wahren Zeugen der Shoah seien jene, die umgebracht wurden bevor sie Zeugnis ablegen konnten. Von diesem Paradox ausgehend, untersucht die Arbeit das Problem der Zeugenschaft in bzw. von Holocaust-Darstellungen seit den 1950er Jahren. Mit welchen Strategien ist es diesen Darstellungen möglich, sich in der von Levi konstatierten Abwesenheit von Zeugen als Zeugnisse zu autorisieren? Welche ethischen Schwierigkeiten sind mit einer solchen Autorisation verbunden? Vor dem Hintergrund der nachhaltigen Verschiebung in der Erinnerungskultur, die mit dem Sterben auch der überlebenden Opfer einhergeht, analysiert die Arbeit eine Vielzahl paradigmatischer Texte und Ereignisse.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot