Angebote zu "Storch" (15 Treffer)

Kalif Storch - Junges Theater - Freilicht
8,80 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot
Kalif Storch - Junges Theater - Freilicht
8,80 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot
Theater mit Paulus als eBook Download von Chris...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(5,99 € / in stock)

Theater mit Paulus:Vier Projekte mit Kindern, Eltern und Großeltern Christel Storch-Paetzold

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.04.2018
Zum Angebot
Paul und ich
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Filmleben zwischen Ost und West.´´Jede Rolle hat mit mir zu tun - egal ob Mörder, Lüstling, Geizkragen oder idealistischer Phantast.´´ Winfried Glatzeder präsentiert seine Autobiographie. Im Kultfilm ´´Die Legende Paul und Paula´´ schrieb er zusammen mit Angelica Domröse Filmgeschichte - jetzt erzählt Winfried Glatzeder sein Leben. Seit ´´Paul und Paula´´ gehörte Winfried Glatzeder zu den beliebtesten Schauspielstars der DDR - mit seinem markanten Gesicht avancierte er zum ´´Belmondo des Ostens´´. Nun erzählt er amüsant und authentisch sein Leben auf Leinwand und Bühne zwischen Berlin, Hamburg, Düsseldorf. Mit bissigem Witz und ironischem Charme berichtet Glatzeder von seiner Nachkriegskindheit im Ostsektor Berlins und den Anfängen seiner Schauspielkarriere, als er u. a. mit Armin Mueller-Stahl 1966 ´´Ein Lord am Alexanderplatz´´ dreht. Nach ´´Zeit der Störche´´ und ´´Der Mann, der nach der Oma kam´´ gelingt Glatzeder 1973 an der Seite von Angelica Domröse im DEFAKultfilm ´´Die Legende von Paul und Paula´´ der Durchbruch. Doch seine Arbeit gerät immer wieder in das Blickfeld der Stasi. 1982 zieht Glatzeder mit seiner Familie nach West-Berlin. Es folgen Krisen, die sich in Alkoholproblemen und kreativer Erschöpfung niederschlagen. So erzählt diese Autobiographie 35 Jahre nach ´´Paul und Paula´´ auch von künstlerischer Identitätsfindung und den Schwierigkeiten eines Schauspielerlebens zwischen Ost und West. Bis heute ist Glatzeder auf Bühne und Leinwand präsent.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.04.2018
Zum Angebot
Der Breitmaulfrosch und der Storch - Eine Komöd...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kinderzimmer wird Theater gespielt. Das Stück, das aufgeführt wird, heißt Der Breitmaulfrosch und der Storch. Der erste Teil der Geschichte ist ein kleiner Kinderwitz, der im zweiten Teil um ein Abenteuer in Australien erweitert wurde.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 21.11.2017
Zum Angebot
Vom Comödienhaus zum KurTheater als Buch von Ch...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(35,00 € / in stock)

Vom Comödienhaus zum KurTheater:Das Theater in Bad Liebenstein von 1800 bis heute Christian Storch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Der abgelegte Mann - Erzählung
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei Freunde machen Kurzurlaub am Mittelmeer. Um Allerheiligen. Dort treffen sie auf einen jungen Ungar, der als Straßenkater unterwegs ist, und vergnügen sich mit ihm - sie trinken und sie reden mit dem angenehmen Fremden, dann geleiten sie ihn an den Platz zurück, woher er kam, wie er es ihnen sagte. Es kam Regen auf. Am nächsten Morgen war er weg, spurlos verschwunden. In Gera geboren; gelernter Wirtschaftskaufmann, Funker bei der NVA, Kulturarbeiter, Hilfspfleger, Packer, Museumsbibliothekar, Buchhändler, freier Autor; 1985-88 Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher, Leipzig; 1990 Bühnendebüt mit PORNOSZENE am Theater Kohlenpott, Herne (Regie: Willi Thomczyk); 1991 Stipendiat der Dramatikerwerkstatt für das Kinder- und Jugendtheater an der Bundesakademie, Wolfenbüttel; 1993 Förderstipendium der Literaturstiftung Ruhrgebiet, Gladbeck; 1996 Arbeitsstipendium des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur; 1996/97 Regiehospitanzen bei Andreas Homoki, Konstanze Lauterbach und Wolfgang Storch (Oper und Schauspiel Leipzig); ist Herausgeber und verantw. Redakteur von KULTURA-EXTRA, das online-magazin

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Bad aus rotem Marmor - Erzählung
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Till Naudts, ein Architekt, lebt in Antwerpen. Er hat seine Wohnung völlig umgestaltet - auch sein Bad, das jetzt aus rotem Marmor ist. Als ihn zwei Musiker (den einen von den beiden kennt er schon seit Längerem) besuchen, finden sie ihn leblos vor sich liegend... In Gera geboren; gelernter Wirtschaftskaufmann, Funker bei der NVA, Kulturarbeiter, Hilfspfleger, Packer, Museumsbibliothekar, Buchhändler, freier Autor; 1985-88 Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher, Leipzig; 1990 Bühnendebüt mit PORNOSZENE am Theater Kohlenpott, Herne (Regie: Willi Thomczyk); 1991 Stipendiat der Dramatikerwerkstatt für das Kinder- und Jugendtheater an der Bundesakademie, Wolfenbüttel; 1993 Förderstipendium der Literaturstiftung Ruhrgebiet, Gladbeck; 1996 Arbeitsstipendium des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur; 1996/97 Regiehospitanzen bei Andreas Homoki, Konstanze Lauterbach und Wolfgang Storch (Oper und Schauspiel Leipzig); ist Herausgeber und verantw. Redakteur von KULTURA-EXTRA, das online-magazin

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
24 LOVESTORIES
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem Autor ist es auf geradezu brillante Weise gelungen, mehrere Handlungsfäden und Zeitebenen miteinander zu verweben... (Obst und Ohlerich über eine der 24 LOVESTORIES [Scheiden] in einem Empfehlungsschreiben für die Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2009) Reihenfolge und Titel der 24 LOVESTORIES: 1. Kinderei / 2. Physalis / 3. Der Lokführer / 4. Der Kleiderschrank / 5. Schneewittchen / 6. Das lange Sterben der Rostente / 7. Unterm Neumond / 8. Über den Bluthänfling / 9. Die Galeristin / 10. Haubentaucher, Haubentaucherin / 11. Im Garten der Liebe / 12. Der Wiesenblumenstrauß / 13. Die Essbarkeit der feuerroten, mehlig süß mundenden Scharlachweißdornbeeren / 14. Irisleiden, ungestillt / 15. Mahd / 16. Scheiden / 17. Fäulnis / 18. Nils und Ragna / 19. Der See Corrib / 20. Die Zutaten / 21. Beim Hellseher / 22. Allein / 23. Die Bluejeans / 24. Der Eine und der Andere In Gera geboren; gelernter Wirtschaftskaufmann, Funker bei der NVA, Kulturarbeiter, Hilfspfleger, Packer, Museumsbibliothekar, Buchhändler, freier Autor; 1985-88 Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher, Leipzig; 1990 Bühnendebüt mit PORNOSZENE am Theater Kohlenpott, Herne (Regie: Willi Thomczyk); 1991 Stipendiat der Dramatikerwerkstatt für das Kinder- und Jugendtheater an der Bundesakademie, Wolfenbüttel; 1993 Förderstipendium der Literaturstiftung Ruhrgebiet, Gladbeck; 1996 Arbeitsstipendium des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur; 1996/97 Regiehospitanzen bei Andreas Homoki, Konstanze Lauterbach und Wolfgang Storch (Oper und Schauspiel Leipzig); ist Herausgeber und verantw. Redakteur von KULTURA-EXTRA, das online-magazin

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
KLAUS MANN STIRBT.
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Andre Sokolowski (geb. 1959) ist deutscher Dramatiker. Sein vorliegendes Stück behandelt den Selbstmord von Klaus Mann am 21. Mai 1949 in einem Hotel in Cannes, wo er an einer Überdosis Schlaftabletten verendete. Tatsächlich entwirft es, lyrisch überhöht, eine Fiktion, wonach Klaus Mann von einem Stricher (einer Art von Spiegel-Ich) mit einer Axt erschlagen wurde. Eine Szene, die sich für den Sterbenden, der unzählige Male seines ruhelosen Daseins unter Drogen stand, real ereignet haben könnte - selbst in dieser letzten zeugenlosen Stunde seines Lebens, als er mit dem unheimligen Peiniger über den Vater, über Frauen, über körperliches Jungsein, übers Altern, über geistig Totes und den Menschentod an sich zu sprechen kam... KLAUS MANN STIRBT. wurde 2008 zum ersten Mal im Berliner Ausland gespielt. In Gera geboren; gelernter Wirtschaftskaufmann, Funker bei der NVA, Kulturarbeiter, Hilfspfleger, Packer, Museumsbibliothekar, Buchhändler, freier Autor; 1985-88 Studium am Institut für Literatur Johannes R. Becher, Leipzig; 1990 Bühnendebüt mit PORNOSZENE am Theater Kohlenpott, Herne (Regie: Willi Thomczyk); 1991 Stipendiat der Dramatikerwerkstatt für das Kinder- und Jugendtheater an der Bundesakademie, Wolfenbüttel; 1993 Förderstipendium der Literaturstiftung Ruhrgebiet, Gladbeck; 1996 Arbeitsstipendium des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur; 1996/97 Regiehospitanzen bei Andreas Homoki, Konstanze Lauterbach und Wolfgang Storch (Oper und Schauspiel Leipzig); ist Herausgeber und verantw. Redakteur von KULTURA-EXTRA, das online-magazin

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot