Angebote zu "Tecklenburg" (9 Treffer)

Gans weit oben - Gastspiel: Krokodil Theater, T...
6,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 03.04.2017
Zum Angebot
Gans weit oben - Gastspiel: Krokodil Theater, T...
6,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 03.04.2017
Zum Angebot
Gans weit oben - Gastspiel: Krokodil Theater, T...
6,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand
Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 03.04.2017
Zum Angebot
Performing Stories als Buch von Nina Tecklenburg
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,99 € / in stock)

Performing Stories:Erzählen in Theater und Performance Nina Tecklenburg

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.06.2017
Zum Angebot
Tecklenburg, Nina: Performing Stories
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Performing StoriesErzaehlen in Theater und PerformanceTaschenbuchvon Nina TecklenburgEAN: 9783837624311Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 343Abbildungen: zahlreiche AbbildungenMasse: 226 x 149 x 27 mmAutor: Nina TecklenburgPerformance,

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.06.2017
Zum Angebot
Performing Stories
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Gegenwartstheater nimmt das Erzählen (wieder) einen zentralen Platz ein. Jedoch ist das Narrative in der Theatertheorie noch kaum berücksichtigt worden. Nina Tecklenburg schließt diese Forschungslücke. Sie untersucht einschlägige narrative Aufführungspraktiken seit der Jahrtausendwende und zeigt, dass diese sich weder unter einer dramatischen noch einer postdramatischen Perspektive subsumieren lassen. Ihre wegweisende Studie plädiert stattdessen für einen alternativen Zugang zum Narrativen, in dessen Zentrum das Erzählen als partizipatorischer, sinnlicher und soziokulturelle Wirklichkeit stiftender Prozess steht, und stellt damit einen grundlegenden Beitrag zur Aufführungstheorie und interdisziplinären Erzählforschung dar.

Anbieter: Bol.de
Stand: 01.06.2017
Zum Angebot
Performing Stories
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Gegenwartstheater nimmt das Erzählen (wieder) einen zentralen Platz ein. Jedoch ist das Narrative in der Theatertheorie noch kaum berücksichtigt worden. Nina Tecklenburg schließt diese Forschungslücke. Sie untersucht einschlägige narrative Aufführungspraktiken seit der Jahrtausendwende und zeigt, dass diese sich weder unter einer dramatischen noch einer postdramatischen Perspektive subsumieren lassen. Ihre wegweisende Studie plädiert stattdessen für einen alternativen Zugang zum Narrativen, in dessen Zentrum das Erzählen als partizipatorischer, sinnlicher und soziokulturelle Wirklichkeit stiftender Prozess steht, und stellt damit einen grundlegenden Beitrag zur Aufführungstheorie und interdisziplinären Erzählforschung dar.

Anbieter: buch.de
Stand: 01.06.2017
Zum Angebot
Performing Stories
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spuren lesen, Dinge sammeln, Erinnerungen kartografieren, um die Wette autobiografieren: In den performativen Künsten lassen sich eine Reihe neuer, nicht-literarischer Erzählpraktiken beobachten, die sich weder unter einer dramatischen noch einer postdramatischen Perspektive subsumieren lassen. Vor dem Hintergrund innovativer theatraler Erzählformen entwickelt Nina Tecklenburg einen alternativen Zugang zum Narrativen: Im Zentrum steht das Erzählen als sinnliche, kulturelle Praxis und als partizipatorischer, soziale Beziehungen stiftender Prozess. Das Buch liefert einen grundlegenden Beitrag zur Aufführungstheorie und zur interdisziplinären Erzählforschung. Nina Tecklenburg (Dr. phil.) ist Theaterwissenschaftlerin, Performerin, Regisseurin und Dramaturgin. Sie arbeitet freiberuflich mit den Performancegruppen Interrobang, She She Pop, Gob Squad und Lone Twin Theatre. Ihre Forschungsgebiete sind Performativitätstheorie, Erzählforschung, (Kunst-)Praxis als Forschung, Spieletheorie, Gegenwartstheater, Theorie und Geschichte der Performancekunst.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Performing Stories
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spuren lesen, Dinge sammeln, Erinnerungen kartografieren, um die Wette autobiografieren: In den performativen Künsten lassen sich eine Reihe neuer, nicht-literarischer Erzählpraktiken beobachten, die sich weder unter einer dramatischen noch einer postdramatischen Perspektive subsumieren lassen. Vor dem Hintergrund innovativer theatraler Erzählformen entwickelt Nina Tecklenburg einen alternativen Zugang zum Narrativen: Im Zentrum steht das Erzählen als sinnliche, kulturelle Praxis und als partizipatorischer, soziale Beziehungen stiftender Prozess. Das Buch liefert einen grundlegenden Beitrag zur Aufführungstheorie und zur interdisziplinären Erzählforschung. Nina Tecklenburg (Dr. phil.) ist Theaterwissenschaftlerin, Performerin, Regisseurin und Dramaturgin. Sie arbeitet freiberuflich mit den Performancegruppen Interrobang, She She Pop, Gob Squad und Lone Twin Theatre. Ihre Forschungsgebiete sind Performativitätstheorie, Erzählforschung, (Kunst-)Praxis als Forschung, Spieletheorie, Gegenwartstheater, Theorie und Geschichte der Performancekunst.

Anbieter: buch.de
Stand: 27.03.2017
Zum Angebot