Ihr Tzf Berlin Shop

THE UGLY LIGHT. Lichtdesign im Theater
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, , Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren hat mich, Benjamin Schälike, als international tätigen Lichtdesigner die Frage beschäftigt, wie sich über Licht als gestalterisches Mittel schreiben ließe - ohne dabei einen technischen Leitfaden verfassen zu müssen. Das Buch stellt die Frage, worin das Potenzial des ´´Lichtmachens´´ als Möglichkeit in der praktischen Umsetzung besteht. THE UGLY LIGHT soll als Anfang, Erweiterung und Anreiz des Lichtverständnisses dienen. Es wird dementsprechend ein Kaleidoskop an Betrachtungsmöglichkeiten eröffnen. Dies gelingt dadurch, dass nicht nur meine eigene Perspektive dargestellt wird, sondern weitere Lichtdesigner und Bühnenbildner sowie Regisseure, Künstler und Kuratoren involviert sind. Das Buch hat eine eigenwillige Struktur und ein reizvolles Layout, die es möglich machen, ebenso assoziativ und selektiv, letztlich also kreativ zu lesen. Ein solches Buch, das unterschiedliche Herangehensweisen und Perspektiven von Lichtdesign veranschaulicht und diskutiert, gab es in dieser Form bislang noch nicht. THE UGLY LIGHT bietet Interviews mit: Ivan Bazak, Martin Beeritz, Herbert Cybulka, Wolfgang Göbel, Bernhard Kleber, Pavel Kodlek, Willfred Kressiment, Vincent Languemare, Bert Neumann, Sergio Passando, Bettina Pelz, Fred Pommerehn, Arndt Rösler, Benjamin Schälike, Minna Tikkainen, Jennifer Tipton, Marc Turow und Beiträge über: Olaf Altmann, Trisha Brown, Antony Mc Call, Andre Diot, Olafur Eliason, Micha Kuball, Otto Piene, Bruno Pocheron, Joseph Svoboda, James Turell, Robert Wilson, Peter Zadek. Es gibt jeweils kurze Kapitel über die gängigen Scheinwerfer, Lichtrichtungen, Postmoderne, Utopie, verschiedene Produktionen, Farben, Filme, Zeiten sowie Lichtstimmungen, die durch das Buch führen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Theater zwischen Ich und Welt
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Theater für Kinder und Jugendliche - ebenso wie von und mit ihnen - erweist sich vor dem Hintergrund kultur- und theatertheoretischer Reflexionen als Seismograf gesellschaftlicher Verschiebungen zwischen den Generationen und deren jeweiligen Weltverhältnissen. Dieser Band versammelt erstmals Ingrid Hentschels wichtigste Beiträge zu den Entwicklungen und Formaten sowie zur Theorie und Praxis des Kinder- und Jugendtheaters seit den 1980er Jahren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Flucht - Migration - Theater
90,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ´´lange Sommer der Migration´´ 2015 war Ausgangspunkt für diesen Band, der Wissenschaft und Theaterpraxis zusammenbringt und einen öffentlichen Diskurs herstellen will zwischen Geflüchteten, Studierenden, AktivistInnen, KünstlerInnen, PerformerInnen, DramaturgInnen und ForscherInnen. Dieser Band versteht sich als Archiv der schwer zu dokumentierenden Geschichte von Flucht, Vertreibung und theatralem Ausdruck. Er führt Expertise zusammen, verstanden als Sammlung und Dokumentation von Wissen, Erfahrung, Positionierung und von Fragen um Flucht und Migration mit dem Bezugspunkt theatraler Handlungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Über Theater
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Anton Cechov, einer der meistgespielten Autoren auf deutschen Bühnen, hat sich zeitlebens mit den Fragen rund um das Theater beschäftigt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.09.2019
Zum Angebot
Postspektakuläres Theater
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Postspektakuläres Theater - damit ist nicht etwa ein Theater in einer Gesellschaft nach dem Spektakel gemeint. Vielmehr schlägt diese Studie die Bezeichnung für solche Formen der zeitgenössischen szenischen Kunst vor, die das kritische Potential der Aufführung vor dem Hintergrund veränderter Bedingungen des Spektakels nicht mehr in der Betonung von Unmittelbarkeit suchen, sondern es stattdessen anhand eines Ausspielens von Mittelbarkeit entfalten. Während Überlegungen zur Alterität der Aufführung in der Regel die Ko-Präsenz von Akteuren und Zuschauern voraussetzen und deren Beziehungen als unmittelbare denken, entwirft diese Studie einen anderen Begriff der Aufführung und zeigt, dass deren Alterität stets eine vermittelnde dritte Instanz involviert. Aus eingehenden Analysen zahlreicher Arbeiten so unterschiedlicher Künstler_innen wie Rabih Mroué, Mette Ingvartsen, Heiner Goebbels, Erwin Wurm u.a. werden weitreichende theoretische Konsequenzen gezogen, die über die Theaterwissenschaft hinaus auch allgemein kunstwissenschaftliche Fragestellungen und solche der philosophischen Ästhetik betreffen. So wird beispielsweise das Verhältnis von Aufführungs-, Inszenierungs- und Werkbegriff neu bestimmt sowie entscheidend zur Diskussion um die Entgrenzung der Künste und zur Beschreibung ästhetischer Erfahrung beigetragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Juan (DVD)
9,99 € *
zzgl. 7,99 € Versand

Basierend auf Mozarts ,,Don Giovanni´´ interpretieren internationale Opernstars den Stoff erfrischend neu.In JUAN ist der Titelheld im 21. Jahrhundert angekommen. 24 Stunden streift er in einer namenlosen Großstadt als gefeierter Künstler und berüchtigter Playboy durch die Opernhäuser, Bars und Gassen der City. Immer auf der Suche nach dem nächsten Kick, der nächsten Frau, die er verführen kann. Größenwahnsinnig will Juan damit sein Leben in ein ultimatives Kunstwerk verwandeln. Doch wie in der Oper wird die rücksichtlose Gier nach Leben und Sex der Titelfigur zum Verhängnis. Denn der Preis, den er für seine Exzesse zahlen muss, ist die eigene Zerstörung.Bonusmaterial:- Kinotrailer- TrailershowDarsteller:Christopher Maltman, Elizabeth Futral, Mikhail Petrenko, Eric Halfvarson, Maria Bengtsson

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.08.2019
Zum Angebot
Regietheorien. Regie im Theater
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Hand- und Lesebuch mit kommentierten Originaltexten bedeutender Regisseure. Der Band versammelt Grundlagentexte, die nachvollziehbar machen, wie sich Regie in den vergangenen gut 250 Jahren von einer handwerklichen Tätigkeit zu einer künstlerischen Praxis entwickelt hat. Die ausgewählten Texte stammen von namhaften Theatermachern, die selbst als Regisseure gearbeitet haben und ihr Praxiswissen reflektieren. Sie forschen nach den Regeln und Gesetzmäßigkeiten ihrer eigenen Praxis. Mit Texten von Adolphe Appia, Edward Gordon Craig, Konstantin Stanislawski, Wsewolod Meyerhold, LeopoldmJeßner, Max Reinhardt, Gustav Gründgens, Bertolt Brecht, Richard Schechner, Anne Bogart, Katie Mitchell u. a. Theaterwissenschaftler, Dramatiker und Übersetzer.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Theater und Subjektkonstitution
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Problem der Subjektkonstitution erscheint aus einer kunst- und kulturwissenschaftlichen Perspektive als zentrale Schnittstelle bei der Betrachtung theatraler Praktiken. Gerade das theatrale Spiel mit verschiedenen Formen von Subjektivität - sei es in ihrer Fragmentierung oder als Behauptung eines autonomen Subjekts - verweist auf das Prekäre der Subjektkonstitution. Dieser Band umfasst Beiträge zu Fragen der Verfasstheit des Subjekts in gesellschaftlichen Kontexten, zu ästhetischen Praktiken, die die Affirmation und Subversion von Subjektnormen behandeln, und zur Geschichte der sich ändernden Subjektmodelle in Kunst und Alltagskultur.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Suchers Welt: Theater
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Über 120.000 Theateraufführungen besuchen die Deutschen jährlich. Doch welche lohnen sich wirklich, worauf sollte man achten und wo passiert was? C. Bernd Sucher, der renommierte Autor und Kritiker widmet sich seiner Königsdisziplin, dem Theater, und stellt in diesem Band seine persönlichen Favoriten der Theatergeschichte vor. - Das ideale Geschenk für Theater-Liebhaber. - Sternstunden der Theatergeschichte in 49 spannenden Kapiteln. - Hochwertige Ausstattung in Halbleinenoptik mit Lesebändchen. - Vom profilierten Kritiker C. Bernd Sucher. Suchers Welt ist ein hochwertiges und originelles Geschenk für Kultur-Interessierte und Theater- und Bühnen-Liebhaber. Das Buch nimmt den Leser in 49 kurzen Kapiteln mit auf eine informative und äußerst unterhaltsame Reise durch die Königsdisziplin des Autors. Welche Inszenierungen haben Theatergeschichte geschrieben - und warum? Wer sind die radikalsten, wer die besten Regisseure der Gegenwart? Mit Leichtigkeit und der langjährigen Erfahrungdes Kritikers stellt Sucher Intendanten und Regisseure, Schauspieler und Autoren der Theatergeschichte vor, ordnet ein, erklärt und weckt vor allem eines: Begeisterung. Und die gute Nachricht: Der Leser darf sich gleich auf mehr freuen, denn ebenfalls erschienen sind bereits - Suchers Welt: Film - Suchers Welt: Musik - Suchers Welt: Literatur

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Unser Sandmännchen und seine Freunde - Klassike...
9,99 € *
zzgl. 7,99 € Versand

´´Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht so weit.´´ Wer kennt sie nicht, die Titelmelodie des Sandmännchens. Eine Märchenfigur von Hans Christian Andersen stand Pate für das Sandmännchen, das mit täglich wechselnden Rahmenhandlungen - entstanden sind bis heute über 400 - zu Besuch kommt, um den Kindern eine Gute-Nacht-Geschichte zu präsentieren. Jeden Tag gibt es einen anderen, wenige Minuten langen, kindgerechten Animationsfilm: Unter anderem ´´Der kleine König´´, ´´Piggeldy und Frederick´´ über zwei Schweine, die die Welt kennen lernen, die Maulwürfe ´´Paula und Paula´´ oder das Häschen ´´Miffy´´.

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 04.08.2019
Zum Angebot
Kleine Weltgeschichte des Theaters
17,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 20. Jahrhundert hat auch die Theaterkulturen der Welt einander nähergebracht. In diesem handlichen Band führt der renommierte Theaterhistoriker Manfred Brauneck in die Weltgeschichte einer Kunstform ein, die in allen Ländern der Welt stets tief im kultischen und gesellschaftlichen Leben verwurzelt war. Im Zentrum stehen die großen Theaterkulturen Europas, Indiens, Chinas und Japans, die über Jahrhunderte hinweg ihre eigenen ästhetischen Formen und Stile entwickelt haben. Ganz unterschiedlich waren auch die sozialen und kulturellen Rahmenbedingungen, die Stoffe und Themen, das Zusammenspiel von Sprache, Bewegung, Tanz und Musik und die Zwecke, denen das Theater diente. Doch mit der Globalisierung ließen sich europäische Künstler vom Theater fremder Kulturen faszinieren, während man sich außerhalb Europas am westlichen Theater zu orientieren begann. Das Theater der Gegenwart ist in vielfältiger Weise von den Theaterformen früherer Epochen und anderer Länder inspiriert. So wird dieses Buch für den heutigen Theaterbesucher zu einem unentbehrlichen Begleiter werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Semiotik des Theaters 1
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Theater erscheint wie Roland Barthes festgestellt hat, als ein besonders ´´privilegiertes semiologisches Objekt´´. Denn es arbeitet nicht nur wie andere Kunstgattungen - z.B. Literatur und Malerei - mit einem einzigen Zeichensystem, sondern vereinigt in sich eine Vielzahl heterogener Zeichensysteme (wie Sprache und Gestik, Kostüm und Dekoration, Musik und Beleuchtung), deren jedes nach anderen Prinzipien Bedeutung hervorbringt. Soll das Theater seinerseits als ein spezifisches bedeutungserzeugendes System begriffen und erforscht werden, müssen daher die einzelnen beteiligten Zeichensysteme einerseits in ihrer jeweiligen Eigenart, andererseits in ihren Beziehungen zueinander untersucht werden. Der von Coseriu in der Linguistik getroffenen Unterscheidung zwischen den Ebenen des Systems, der Norm und der Rede entsprechend wird diese Untersuchung unter systematischem, historischem und analytischem Aspekt durchgeführt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.09.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht