Angebote zu "Dienen" (89 Treffer)

Herren und Diener im Theater Molières als Buch ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Herren und Diener im Theater Molières:1. Auflage Sylvie Langehegermann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Der Kunst zu dienen
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neues vom Tausendsassa des deutschen Theaters: bislang unveröffentlichte Briefe von Eberhard Esche Mit Rollen wie dem Lanzelot im ´´Drachen´´ von Jewgeni Schwarz, Wallenstein, Amphitryon oder Seneca wurde Eberhard Esche zu einem der markantesten Protagonisten des Deutschen Theaters, DEFA-Filme wie ´´Der geteilte Himmel´´ oder ´´Spur der Steine´´ sorgten für Popularität, und legendär wurden seine Soloprogramme, insbesondere zu Heines ´´Wintermärchen´´ und Goethes ´´Reineke Fuchs´´. Mit seinen Soloabenden gastierte er weiter am Deutschen Theater, nachdem er 1999 aus dem Ensemble ausgeschieden war. Dieser Tatsache verdankt sich ein Fund aus dem Nachlass des Schauspielers: Eine Zuschauerin teilte dem damals siebzigjährigen Eberhard Esche ihre Begeisterung über einen dieser Abende mit. Esche begnügte sich nicht mit ein paar Dankesfloskeln. Der Schauspieler, inzwischen mit seinen Büchern ´´Der Hase im Rausch´´ und ´´Wer sich grün macht, den fressen die Ziegen´´ zum Erfolgsautor avanciert, nahm sichZeit und griff die Stichworte des sich entspinnenden Briefwechsels auf, um seine Auffassung vom Theater und Schauspielerberuf darzustellen. Die Leser erleben ihn in den ´´Briefen an eine Theaterenthusiastin´´ als gewohnt streitbaren, entschiedenen und spöttischen Autor, der sich immer dann mit Ironie wappnet, wenn es um Irrwege der Kunst und einen hemmungslos galoppierenden Zeitgeist geht. Und sie dürfen auf amüsante Episoden vor neuem biografischen Hintergrund gespannt sein: Aus der Hauptstadt aufs Land übergesiedelt, wurde der Schauspieler ein leidenschaftlicher Gärtner, eine Berufung, die bekanntlich den philosophischen Blick auf die Welt schärft.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Keywork4
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Keywork4´´ ist ein Gesamtkonzept zur Förderung von Partizipation und Selbstorganisation im Bereich der sozialen und kulturellen Arbeit. Als neue Form der Zusammenarbeit stärkt, verknüpft und erweitert es professionelles und zivilgesellschaftliches Engagement. Neben einer theoretischen Einführung zum Konzept stellt dieser Band Beispiele aus Museen, Schulen, Theatern, Familienzentren sowie Kunst- und Stadtteilprojekten vor und dokumentiert Keywork in der Bildungsarbeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Inklusion und Ästhetische Praxis in der Soziale...
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser facettenreiche Sammelband bietet einen Überblick inklusiver Arbeitsansätze und Praxisprojekte Sozialer Arbeit in den Bereichen Kunst, Musik, Sprache, Medien und Theater. Ästhetische Praxis in der Sozialen Arbeit verfügt über eine lange Tradition, künstlerische Medien zeichnen sich durch niedrigschwellige, häufig nicht sprachgebundene Zugänge aus. Berufsfelder der Sozialpädagogik und Sozialarbeit werden von heterogenen Gruppen geprägt, lebenswelt- und situationsbezogene Angebote sind deshalb die Regel. So liegt es nahe, sich der in Theorie und Praxis Sozialer Arbeit angelegten Debatte um Inklusion von dieser Seite zu nähern. Lehrende aus dem Sozialwesen ermöglichen einen handlungsorientierten Blick in die Berufspraxis sozialer Arbeitsfelder und geben Anregungen für eine - von einem weit gefassten Inklusionsbegriff ausgehende - Beschäftigung mit der Thematik.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Künstlerisch-ästhetische Methoden in der Sozial...
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die künstlerisch-ästhetische Praxis hat in der Sozialen Arbeit eine lange Tradition und gewinnt in der Gegenwart zunehmend an Bedeutung. Ihre Methoden spielen in der Arbeit mit präventiver und kompensatorischer Ausrichtung sowie in der sozialen Bildungsarbeit und der Sozial- bzw. Kulturpädagogik eine große Rolle. Orientiert an den Bedürfnissen der Praxis vermitteln die Autorinnen und Autoren handlungsorientiert und anschaulich die theoretischen und praktischen Grundlagen für die künstlerisch-ästhetische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen sowie Seniorinnen und Senioren. Die vorgestellten Verfahren aus den Bereichen Kunst, Musik, Tanz, dem Theater und den digitalen Medien sind leicht zu variieren und auf die jeweilige Situation in der Sozialen Arbeit anzupassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Freiwillig zu Diensten?
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ehrenamtliche arbeiten in Kleiderkammern, in Kitas und in Schulen. Sie betreuen Kranke, sie sitzen an den Kassen von Theatern und Schwimmbädern, pflegen kommunales Grün und steuern den ´´Bürgerbus´´. Alles unbezahlt, alles fürs Gemeinwohl.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Im Dienste Sachsens
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Publikation stellt erstmals umfassend die uniformierten oder dienstbekleideten Institutionen Sachsens von deren Entstehung bis zur Auflösung im 19. bzw. 20. Jahrhundert vor. Die einzelnen Einrichtungen wie Bergbau, Feuerwehr, Forstwesen, Hofwesen, Polizeiorgane u.a. werden in einem geschichtlichen Überblick vorgestellt, an den sich jeweils die Zusammenfassung der Entwicklung der uniformen Bekleidung anschließt, bevor in den neugeschaffenen Farbtafeln die figürlichen und schematischen Darstellungen der Uniformen und Ausrüstungsgegenstände gezeigt werden. Das als Nachschlagewerk nutzbare Buch ist als Hilfsmittel für geisteswissenschaftliche Disziplinen, für Film, Fernsehen und Theater, für Lehre und Praxis sowie für interessierte Laien und Sammler wertvoll.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Antike Theater und Masken
43,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Veröffentlichungen zur griechischen und römischen Antike werden in der Regel mit je einigen Fotos von Theater und Masken illustriert. ´Antike Theater und Masken´ bietet dagegen 1400 Bilder auf DVD, ergänzt damit die Forschungs- und populärwissenschaftliche Literatur visuell. Der Katalog vermittelt anhand ausgewählter Motive einen Einblick in die Diasammlung des im Jahre 2000 verstorbenen Basler Theaterhistorikers Karl Gotthilf Kachler. Die Aufnahmen entstanden zwischen dem Ende der fünfziger Jahre und dem Beginn der achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts auf zahlreichen Forschungsreisen rund um das Mittelmeer. Der Wert der in die beiden Bereiche ´Masken´ und ´Theaterbauten´ gegliederten Sammlung ergibt sich aus ihrer ausserordentlichen Vielfalt, der sich erst über die DVD ermessen lässt. Katalog und DVD offerieren Forschern, Lehrenden und Lernenden an Schulen und Universitäten sowie kulturell aufgeschlossenen Reisenden einen ´Baukasten´ umfangreichen Bildmaterials zu einem niedrigen Preis. Karten, thematisch geordnete Begleittexte und Bildunterschriften dienen der Orientierung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
THE UGLY LIGHT. Lichtdesign im Theater
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, , Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren hat mich, Benjamin Schälike, als international tätigen Lichtdesigner die Frage beschäftigt, wie sich über Licht als gestalterisches Mittel schreiben ließe - ohne dabei einen technischen Leitfaden verfassen zu müssen. Das Buch stellt die Frage, worin das Potenzial des ´´Lichtmachens´´ als Möglichkeit in der praktischen Umsetzung besteht. THE UGLY LIGHT soll als Anfang, Erweiterung und Anreiz des Lichtverständnisses dienen. Es wird dementsprechend ein Kaleidoskop an Betrachtungsmöglichkeiten eröffnen. Dies gelingt dadurch, dass nicht nur meine eigene Perspektive dargestellt wird, sondern weitere Lichtdesigner und Bühnenbildner sowie Regisseure, Künstler und Kuratoren involviert sind. Das Buch hat eine eigenwillige Struktur und ein reizvolles Layout, die es möglich machen, ebenso assoziativ und selektiv, letztlich also kreativ zu lesen. Ein solches Buch, das unterschiedliche Herangehensweisen und Perspektiven von Lichtdesign veranschaulicht und diskutiert, gab es in dieser Form bislang noch nicht. THE UGLY LIGHT bietet Interviews mit: Ivan Bazak, Martin Beeritz, Herbert Cybulka, Wolfgang Göbel, Bernhard Kleber, Pavel Kodlek, Willfred Kressiment, Vincent Languemare, Bert Neumann, Sergio Passando, Bettina Pelz, Fred Pommerehn, Arndt Rösler, Benjamin Schälike, Minna Tikkainen, Jennifer Tipton, Marc Turow und Beiträge über: Olaf Altmann, Trisha Brown, Antony Mc Call, Andre Diot, Olafur Eliason, Micha Kuball, Otto Piene, Bruno Pocheron, Joseph Svoboda, James Turell, Robert Wilson, Peter Zadek. Es gibt jeweils kurze Kapitel über die gängigen Scheinwerfer, Lichtrichtungen, Postmoderne, Utopie, verschiedene Produktionen, Farben, Filme, Zeiten sowie Lichtstimmungen, die durch das Buch führen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot