Angebote zu "Ensemble" (1069 Treffer)

Das Gasthaus an der Themse - Ensemble Stalburg ...
€ 23.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Ensemble Stalburg Theater WIEDERAUFNAHME WEGEN GROSSER NACHFRAGE!! Es war klar, irgendwann mußte es soweit sein. Sie haben es so gewollt! Wir spielen wieder das Gasthaus an der Themse Zurück in den legendären Londoner Nebel: Nach hunderten von Aufführungen der ?Familie Hesselbach? und enger Bekanntschaft mit dem heißen Frankfurter Pflaster der späten fünfziger Jahre kehrt das Ensemble Stalburg Theater zurück zu einer alten Erkenntnis: Die knallharte Realität des Lebens ist nicht nur im schmucken Wohnzimmer der Hesselbachs oder dem drastischen Ende des ?Mädchen Rosemarie? zu finden, sondern auch dort, wo ein Menschenleben keinen Penny gilt, wo ein Gewaltverbrechen so alltäglich ist wie hierzuland ein Handkäs, wo arglose Mitmenschen nicht mit penetrantem Gebabbel malträtiert werden ? sondern mit Harpunen, Pistolen und Giftkapseln. Das Ensemble läßt wieder gruseln, das Ensemble spielt Edgar Wallace, das Ensemble kehrt zurück in ?Das Gasthaus an der Themse?. Wieder wird das Stalburg Theater zur berüchtigten Hafenspelunke ?Mekka?, in der Scotland Yard-Inspektor Wade unerbittlich nach einem geheimnisvollen Diamantenräuber fahndet, der seine Opfer nicht auf die vornehme englische Art zu töten pflegt, sondern hinterrücks mit einer Harpune ermordet und dann als Froschmann durch das Londoner Kanalnetz flüchtet. Natürlich haben Mekka-Wirtin Mrs. Oaks, ihre Nichte Leila und der zufällig anwesende russische Gewürzhändler Gergor Gubanow keinen blassen Schimmer, wer denn der Täter sein könnte. Doch dann begegnet Inspektor Wade auf der Themse einem Sportruderer, der den Harpunenkiller sogar persönlich gesehen haben will... Der Straßenfeger der frühen Sechziger Jahre wieder live und blutig im Stalburg Theater, inszeniert nach dem original Filmmanuskript. Was also einst Joachim Fuchsberger, Elisabeth Flickenschildt, Eddi Arendt, Siegfried Schürenberg und Klaus Kinski waren, das sind nun wieder Thomas G. Hartmann, Thomas Rausch, Alison Rippier, Steffen Schwarz und Harald Uhrig ? eben das Ensemble Stalburg Theater. Eine Produktion des Stalburg Theaters in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk Uraufführung 25. September 2003 im Stalburg Theater

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 30, 2018
Zum Angebot
Das Gasthaus an der Themse - Ensemble Stalburg ...
€ 23.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Ensemble Stalburg Theater WIEDERAUFNAHME WEGEN GROSSER NACHFRAGE!! Es war klar, irgendwann mußte es soweit sein. Sie haben es so gewollt! Wir spielen wieder das Gasthaus an der Themse Zurück in den legendären Londoner Nebel: Nach hunderten von Aufführungen der ?Familie Hesselbach? und enger Bekanntschaft mit dem heißen Frankfurter Pflaster der späten fünfziger Jahre kehrt das Ensemble Stalburg Theater zurück zu einer alten Erkenntnis: Die knallharte Realität des Lebens ist nicht nur im schmucken Wohnzimmer der Hesselbachs oder dem drastischen Ende des ?Mädchen Rosemarie? zu finden, sondern auch dort, wo ein Menschenleben keinen Penny gilt, wo ein Gewaltverbrechen so alltäglich ist wie hierzuland ein Handkäs, wo arglose Mitmenschen nicht mit penetrantem Gebabbel malträtiert werden ? sondern mit Harpunen, Pistolen und Giftkapseln. Das Ensemble läßt wieder gruseln, das Ensemble spielt Edgar Wallace, das Ensemble kehrt zurück in ?Das Gasthaus an der Themse?. Wieder wird das Stalburg Theater zur berüchtigten Hafenspelunke ?Mekka?, in der Scotland Yard-Inspektor Wade unerbittlich nach einem geheimnisvollen Diamantenräuber fahndet, der seine Opfer nicht auf die vornehme englische Art zu töten pflegt, sondern hinterrücks mit einer Harpune ermordet und dann als Froschmann durch das Londoner Kanalnetz flüchtet. Natürlich haben Mekka-Wirtin Mrs. Oaks, ihre Nichte Leila und der zufällig anwesende russische Gewürzhändler Gergor Gubanow keinen blassen Schimmer, wer denn der Täter sein könnte. Doch dann begegnet Inspektor Wade auf der Themse einem Sportruderer, der den Harpunenkiller sogar persönlich gesehen haben will... Der Straßenfeger der frühen Sechziger Jahre wieder live und blutig im Stalburg Theater, inszeniert nach dem original Filmmanuskript. Was also einst Joachim Fuchsberger, Elisabeth Flickenschildt, Eddi Arendt, Siegfried Schürenberg und Klaus Kinski waren, das sind nun wieder Thomas G. Hartmann, Thomas Rausch, Alison Rippier, Steffen Schwarz und Harald Uhrig ? eben das Ensemble Stalburg Theater. Eine Produktion des Stalburg Theaters in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk Uraufführung 25. September 2003 im Stalburg Theater

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 30, 2018
Zum Angebot
Das Gasthaus an der Themse - Ensemble Stalburg ...
€ 23.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Ensemble Stalburg Theater WIEDERAUFNAHME WEGEN GROSSER NACHFRAGE!! Es war klar, irgendwann mußte es soweit sein. Sie haben es so gewollt! Wir spielen wieder das Gasthaus an der Themse Zurück in den legendären Londoner Nebel: Nach hunderten von Aufführungen der ?Familie Hesselbach? und enger Bekanntschaft mit dem heißen Frankfurter Pflaster der späten fünfziger Jahre kehrt das Ensemble Stalburg Theater zurück zu einer alten Erkenntnis: Die knallharte Realität des Lebens ist nicht nur im schmucken Wohnzimmer der Hesselbachs oder dem drastischen Ende des ?Mädchen Rosemarie? zu finden, sondern auch dort, wo ein Menschenleben keinen Penny gilt, wo ein Gewaltverbrechen so alltäglich ist wie hierzuland ein Handkäs, wo arglose Mitmenschen nicht mit penetrantem Gebabbel malträtiert werden ? sondern mit Harpunen, Pistolen und Giftkapseln. Das Ensemble läßt wieder gruseln, das Ensemble spielt Edgar Wallace, das Ensemble kehrt zurück in ?Das Gasthaus an der Themse?. Wieder wird das Stalburg Theater zur berüchtigten Hafenspelunke ?Mekka?, in der Scotland Yard-Inspektor Wade unerbittlich nach einem geheimnisvollen Diamantenräuber fahndet, der seine Opfer nicht auf die vornehme englische Art zu töten pflegt, sondern hinterrücks mit einer Harpune ermordet und dann als Froschmann durch das Londoner Kanalnetz flüchtet. Natürlich haben Mekka-Wirtin Mrs. Oaks, ihre Nichte Leila und der zufällig anwesende russische Gewürzhändler Gergor Gubanow keinen blassen Schimmer, wer denn der Täter sein könnte. Doch dann begegnet Inspektor Wade auf der Themse einem Sportruderer, der den Harpunenkiller sogar persönlich gesehen haben will... Der Straßenfeger der frühen Sechziger Jahre wieder live und blutig im Stalburg Theater, inszeniert nach dem original Filmmanuskript. Was also einst Joachim Fuchsberger, Elisabeth Flickenschildt, Eddi Arendt, Siegfried Schürenberg und Klaus Kinski waren, das sind nun wieder Thomas G. Hartmann, Thomas Rausch, Alison Rippier, Steffen Schwarz und Harald Uhrig ? eben das Ensemble Stalburg Theater. Eine Produktion des Stalburg Theaters in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk Uraufführung 25. September 2003 im Stalburg Theater

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Das Gasthaus an der Themse - Ensemble Stalburg ...
€ 23.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Ensemble Stalburg Theater WIEDERAUFNAHME WEGEN GROSSER NACHFRAGE!! Es war klar, irgendwann mußte es soweit sein. Sie haben es so gewollt! Wir spielen wieder das Gasthaus an der Themse Zurück in den legendären Londoner Nebel: Nach hunderten von Aufführungen der ?Familie Hesselbach? und enger Bekanntschaft mit dem heißen Frankfurter Pflaster der späten fünfziger Jahre kehrt das Ensemble Stalburg Theater zurück zu einer alten Erkenntnis: Die knallharte Realität des Lebens ist nicht nur im schmucken Wohnzimmer der Hesselbachs oder dem drastischen Ende des ?Mädchen Rosemarie? zu finden, sondern auch dort, wo ein Menschenleben keinen Penny gilt, wo ein Gewaltverbrechen so alltäglich ist wie hierzuland ein Handkäs, wo arglose Mitmenschen nicht mit penetrantem Gebabbel malträtiert werden ? sondern mit Harpunen, Pistolen und Giftkapseln. Das Ensemble läßt wieder gruseln, das Ensemble spielt Edgar Wallace, das Ensemble kehrt zurück in ?Das Gasthaus an der Themse?. Wieder wird das Stalburg Theater zur berüchtigten Hafenspelunke ?Mekka?, in der Scotland Yard-Inspektor Wade unerbittlich nach einem geheimnisvollen Diamantenräuber fahndet, der seine Opfer nicht auf die vornehme englische Art zu töten pflegt, sondern hinterrücks mit einer Harpune ermordet und dann als Froschmann durch das Londoner Kanalnetz flüchtet. Natürlich haben Mekka-Wirtin Mrs. Oaks, ihre Nichte Leila und der zufällig anwesende russische Gewürzhändler Gergor Gubanow keinen blassen Schimmer, wer denn der Täter sein könnte. Doch dann begegnet Inspektor Wade auf der Themse einem Sportruderer, der den Harpunenkiller sogar persönlich gesehen haben will... Der Straßenfeger der frühen Sechziger Jahre wieder live und blutig im Stalburg Theater, inszeniert nach dem original Filmmanuskript. Was also einst Joachim Fuchsberger, Elisabeth Flickenschildt, Eddi Arendt, Siegfried Schürenberg und Klaus Kinski waren, das sind nun wieder Thomas G. Hartmann, Thomas Rausch, Alison Rippier, Steffen Schwarz und Harald Uhrig ? eben das Ensemble Stalburg Theater. Eine Produktion des Stalburg Theaters in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk Uraufführung 25. September 2003 im Stalburg Theater

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
S´ensemble Theater Augsburg. Nachlese als Buch von
€ 8.99 *
ggf. zzgl. Versand

S´ensemble Theater Augsburg. Nachlese:Fünf Uraufführungen 2000 - 2002

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 21, 2018
Zum Angebot
Der kaukasische Kreidekreis - Berliner Ensemble
€ 6.60 *
zzgl. € 4.95 Versand

DI04.12.1819:30 Ghetto Schauspiel mit Musik von Joshua Sobol Deutsche Fassung: Jürgen Fischer Meinhard Zanger Regie Manfred Sasse Musikalische Leitung Wolfgang Borchert Theater, Münster 19:00 Einführung 1941 im jüdischen Ghetto von Wilna. Jakob Gens, Chef der jüdischen Ghettopolizei, arrangiert sich mit dem SS-Führer Hans Kittel. Sein Motto: ?Arbeiten, um zu überleben?. Um die Moral und den Lebenswillen der Juden zu stärken, will Gens ein Theater im Ghetto gründen. Er stößt auf Protest unter den Ghettobewohnern: ?Auf dem Friedhof spielt man kein Theater!? In einem Reigen atemloser Szenen mit Klezmer-Musik reagieren die Ghettobewohner auf den mörderischen Wahnsinn. Der Ghetto-Polizeichef Gens, der unbeugsame Bibliothekar Kruk, die mutige Sängerin Chaja, die sich den Partisanen anschließt, der schamlos geldgierige Weisskopf, der davon träumt, sich durch seine Geschäftstüchtigkeit für die Deutschen unentbehrlich zu machen: Sie alle sind der zynischen Tyrannei des SS-Offiziers Kittel ausgeliefert, einem nonchalanten Sadisten, der jüdischen Humor, Jazz und Gershwin liebt ? und ein gnadenloser Killer ist. Ghetto, geschrieben nach einer wahren Begebenheit, wurde für den israelischen Dramatiker Joshua Sobol zum Welterfolg. Das Wolfgang Borchert Theater hat das Stück in einer eigenen Fassung erfolgreich auf die Bühne gebracht. ?Eine beeindruckende wie beklemmende Aufführung [...], gespickt mit Szenen, die ungemein unter die Haut gehen.? (Die Glocke)

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Arsen und Spitzenhäubchen - Kriminalstück mit g...
€ 11.60 *
zzgl. € 4.95 Versand

Familie ist die Hölle. Provinz ist die Hölle. Diese Kriminalkomödie von Joseph Kesselring handelt von einer Familie in der Provinz, dazu gehören u.a. die beiden reizenden alten Damen Abby und Martha Brewster, ihr seelisch leicht desorientierter Neffe Teddy, der frustrierte Theaterkritiker Mortimer, zwei Berufsmörder, ein spätes Mädchen, und ein Dorfpfarrer. Die Handlung dieses Klassikers des ?Schwarzen Humors? besteht im Wesentlichen darin, dass eine Menge Leute versucht, eine Menge Leichen durch ein Haus zu manövrieren, ohne es einander merken zu lassen. ©Fotorechte: Herbert Schulze

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Der Friedhof oder Das Lumpenpack von San Cristó...
€ 7.10 *
zzgl. € 10.00 Versand

Figurentheater für Erwachsene Eine Koproduktion mit dem Festival Blickwechsel / Puppentheater Magdeburg, dem FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart und dem Théâtre Octobre Brüssel Anlässlich des Welttags der Migranten und Flüchtlinge Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe Schutzsuchender, die ihr von Überschwemmungen zerstörtes Dorf verlässt und ausgerechnet auf einem Friedhof, dem sinnbildlichen Ort des Friedens, Zuflucht findet. Dort richten sich die Geflüchteten häuslich ein, Wäsche wird gewaschen, Tomaten gezogen, Kinder gezeugt. Die Reaktionen auf die Zugezogenen sind unterschiedlich: Während sich die einen über die Belebung des Ortes freuen, fürchten andere um die Totenruhe. Unter der Regie von Alberto Garcia Sanchez ist eine zeitgenössische Parabel entstanden, in der es um Akzeptanz und Toleranz geht und darum, dass das Denken gelegentlich die Richtung wechseln muss. Dabei setzt das Stück nicht auf drastische Bilder, sondern erzählt subtil und mit viel Humor die Geschichte der Gestrandeten. Die Presse schrieb: ?Treffsicher und mit sprühender Kreativität geht diese Inszenierung brisanten gesellschaftlichen Gegebenheiten auf den Grund. Poetisch, voller Humor und Ironie.? © Ensemble Materialtheater

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Jan 20, 2019
Zum Angebot
Die Pecorinos - Käse in New York - Familienkonz...
€ 12.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Lucia Kastlunger, Barbara Mayer, Matthias Boguth: Gesang; Stefan Schreiber: Saxophon; Volker Giesek: Klavier; Alex Haas: Kontrabass/E-Bass; Josy Friebel: Schlagzeug, Henk Flemming: Sprecher, Gesang; Franz-David Baumann: Trompete, Gesang, Leitung Wegen Käsediebstahls werden die Pecorinos, eine Mäusejazzband, von Kommissar K. von einem Ende der Welt zum anderen verfolgt. Henk Flemming erzählt die Geschichte zur vom Panama-Ensemble gespielten Musik. Die durchkomponierte/ improvisierte Musik reagiert und kommentiert die Handlung. Im Zentrum stehen 12 Songs, die das Geschehen akustisch auflockern und danach immer wieder zum Zuhören bewegen. Zunächst treffen die Pecorinos auf die berühmte Fidelmaus in Kuba, lernen in New Orleans den Erfinder des Jazz kennen, kommen ins Finale des ASDS (Amerika sucht den Superstar) und werden von Kommissar K. verfolgt, bis sich schließlich ihre Unschuld herausstellt und sie zusammen mit Henk Spinatra ein denkwürdiges Konzert in New York geben. Dauer ca. 60 Min., keine Pause geeignet für Kinder ab 6 J.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot
Der Traumzauberbaum und Mimmelitt - Familienmus...
€ 14.10 *
zzgl. € 4.95 Versand

Ein Familienmusical von Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy Der Traumzauberbaum hat heute für die Kinder das Traumblatt mit der Geschichte vom Mimmelitt, dem Stadtkaninchen, wachsen lassen. Gemeinsam mit Moosmutzel, dem Waldgeistermädchen, stimmt Mimmelitt das Traumblatt an. Kaum haben die beiden mit dem Morgenmuffelfrühsport die Sonne begrüßt, ist auch schon der große, dicke Kater Leopold zur Stelle. Mimmelitt steigt auf die Kasuki, seine Kaninchensuperkiste, und haut ab vor diesem unfreundlichen Gesellen. Aber Leopold lädt sie pfötchenringend in seine Wurstbude ein. Er will heute Nacht nicht alleine sein, denn ein quietschendes Geheimnis ist unterwegs! Ein Eisengeist! Schreckliche Schauertöne hat er gehört. Ph, das Geheimnis fängt doch Mimmelitt mit links! Jawoll! Oh je, was nun? Jetzt müssen der Traumzauberbaum und die Kinder helfen. Mittentief in der Sternennacht kommt das schreckliche Quietschen immer näher. Nach beiderseitigem großen Erschrecken stellt sich heraus, das quietschende Geheimnis ist ein sehr alter, verrosteter Wetterhahn. Es ist der Ritter Adelbert. Dieser wünscht sich nichts sehnlicher als ein bisschen Schmieröl, Farbe und ein Dach, ach! Mit einer abenteuerlichen Hilfsaktion wird der frisch gestrichene Ritter Adelbert am Ende mit vereinten Kräften der Kinder auf das Dach der neuen Schule gehievt. Von hier aus kann er jeden Morgen die Schulanfänger begrüßen.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 18, 2018
Zum Angebot