Angebote zu "Fundus" (16 Treffer)

André Heller
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Wer André Hellers Spuren folgt, sieht einem universellen Gesamtkunstwerk beim Wachsen zu.« (Christian Seiler) André Heller ist seit Jahrzehnten der Tausendsassa des internationalen Kulturbetriebs, dem es wie keinem anderen gelingt, künstlerischen Anspruch und Publikumswirksamkeit zu verbinden. Mit seinem Namen sind einzigartige Theater-, Musik- und Artistikinszenierungen verknüpft , die Welterfolge wurden: Ob »Circus Roncalli«, »Begnadete Körper« oder »Afrika! Afrika!«, ob die Bewerbung Deutschlands für die Fußballweltmeisterschaft 2006 unter dem Slogan »Die Welt zu Gast bei Freunden« - Heller schöpft aus dem Fundus der Weltkulturen, zeigt nie Gesehenes, bringt ohne Berührungsängste bislang stets Getrenntes zusammen. Dabei hat er immer auch politisch Position bezogen und sich nie gescheut zu polarisieren. Anlässlich seines 65. Geburtstags zeichnet Christian Seiler, der den unermüdlichen Visionär seit zwei Jahrzehnten gut kennt, in seiner autorisierten Biografie mit vielen unveröffentlichten Dokumenten und Bildern ein außerordentlich buntes Leben als Gesamtkunstwerk nach.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Horst Hawemann - Leben üben
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für den großen Theaterlehrer Horst Hawemann, Regisseur und langjähriger Lehrer an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, war das Leben selbst die unerschöpfliche Quelle für das Handeln auf der Bühne. Wie kaum ein anderer hat er es verstanden, mit Alltagssprache zu spielen. Den stattlichen Fundus seiner praktischen Übungen und Nummern , die er den Spielern im Unterricht und auf der Probe angeboten hat, führt nun dieses Buch erstmals zusammen, begleitet von Kommentaren, in denen er seine improvisierende Methode erläutert. Ein unentbehrliches Übungsbuch für den Schauspielunterricht, die Improvisation oder beim Inszenieren

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Tango!!! Ein Fremdling in Wien
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Werk fächert in Verbindung mit dem Tango einen ganzen Kosmos des Fin de Ciecle in Wien auf, einer untergehenden Welt, nicht nur jener der Habsburger Monarchie, quer durch sämtliche Schichten, und spannt mittels des Tango den gesellschaftlich historischen Bogen bis in die Gegenwart. Otto Eder verwendet einen immensen Fundus an Quellentexten, um die Ankunft des Tango, dessen triumphalen Siegeszug und den dadurch hervorgerufenen Zusammenstoß der Kulturen in den europäischen Metropolen - zuerst in Paris und Berlin, dann in Wien - Anfang des 20. Jahrhunderts äußerst gelungen und kunstfertig in Form einer spannenden Collage aus Sequenzen und Auszügen zu erzählen. Damit erschafft er nicht nur ein geschichtliches Dokument, sondern selbst etwas Literarisches, indem er auf illustre Weise Zeitzeugen zu Wort kommen lässt, aus den Bereichen Tanz und Musik, Literatur, Medien, Kirche und Politik, des Adels, der Bohème, des Kabaretts bis hin zur Arbeiterbewegung ... Und er setzt seine Chronik des Tango, im Zuge dessen zweiter globalen Welle, ab den 1980er-Jahren in Hinblick auf Wien fort.

Anbieter: buecher.de
Stand: 07.09.2019
Zum Angebot
Brigitte Bardot
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inzwischen gilt Brigitte Bardot als die bekannteste Französin auf der Welt. Dies liegt nicht nur an ihren 47 Filmen, sondern auch an ihrem Engagement für den Tierschutz und an ihrer unbändigen Art, ihre Ideen auch zu leben. Verfolgt, gehasst, kritisiert, beneidet und - vor allem! - vergöttert : ihr gesamtes Leben lang hat das große französische Magazin ´´Paris Match´´ Brigitte Bardot begleitet und ihr nicht weniger als 39 Titelseiten gewidmet. Aus dem großen Fundus dieses Magazins schöpften Vater und Sohn Brincourt bei der Erstellung dieses Buches. Christian Brincourt hat Brigitte Bardot im Rahmen seiner Arbeit als Journalist kennengelernt und wurde ein treuer Freund, der tiefe Einblicke in ihr Privatleben gewinnen konnte. Marc Brincourt verfügt als Foto-Chefredakteur der Paris Match über einen Zugang zu sämtlichen Archiven und konnte darüberhinaus der Sammlung in diesem Buch auch Fotos aus den Privatarchiven von Brigitte Bardot hinzufügen. Es gab eine Zeit, in der im Ausland nurzwei Franzosen berühmt waren: Charles de Gaulle und Brigitte Bardot . Der eine aufgrund seiner aufrechten politischen Haltung in schweren Zeiten, die andere wegen eines einzigen Kultfilms: Und immer lockt das Weib. Mit Brigitte Bardot lernte die ganze Welt eine umwerfend schöne Frau kennen, die sich geltenden Regeln widersetzte und damit eine wahre Revolution unter den angepassten Bürgern hervorrief. Dass ausgerechnet sie, für die französischen Nationalfigur der Marianne Modell saß und somit ihr unverwechselbarer Schmollmund und ihr ebenso unvergleichliches Dekolleté in sämtlichen 36 000 Rathäusern die Republik Frankreich offiziell repräsentiert, zeigt letztlich nur, dass die Liebe der Franzosen zur Schönheit größer ist als die Empörung über unsittliches Verhalten. Dieser Bildband zeigt die unterschiedlichen Gesichter von der ´´BB´´ - eine Balance zwischen dem Weltstar ´´BB´´ und einer völlig unbekannten Brigitte. Aus dem Inhalt: - Die neue Künstlermuse - Ein freizügiger Star - Ihre Männer - Und die Bardot erschuf Saint-Tropez - Es war die Party meines Lebens - Die andere Brigitte - Die Ikone der Republik

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Klassiker des Fernsehfilms. Das Beste aus 60 Ja...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

300 herausragende oder exemplarische Fernsehfilme seit den 1950er Jahren. Der Fernsehfilm - bzw. das Fernsehspiel, wie es aufgrund seiner theaterhaften Ausrichtung in der Frühzeit hieß -, ist die einzige Kunstform, die das Medium Fernsehen hervorgebracht hat. Die Informationsmöglichkeiten selbst über die wichtigsten Produktionen dieses Genres sind indes nach wie vor gering. Dabei war es gerade das Fernsehspiel, das von Beginn der 1960er Jahre an, zu einem Zeitpunkt, als der deutsche Film in eine krisenhafte Erstarrung verfiel, einen explizit gesellschaftskritisch-aufklärerischen Anspruch erhob. Themen wie die Auseinandersetzung mit der verdrängten NS-Zeit und speziell der Judenvernichtung, der Ost-West-Gegensatz, die fiktionale Aufbereitung von Alltagsproblemen, das Milieu von Arbeitern und Angestellten, die vorurteilslose Betrachtung von sozialen Randgruppen, kamen - vor einem Millionenpublikum - fast nur im Fernsehen vor, während im Kino Lümmel- und Sexfilme liefen und der Neue Deutsche Film sich eher an einen kleinen Kreis intellektueller Cineasten richtete. Dieser Anspruch, der auch die Gelegenheit zum Experiment und zur Provokation bot und den die Redakteure - im krassen Gegensatz zu heute - notfalls auch gegen das Publikum (das bei zwei Programmen ohnehin keine Wahl hatte) offensiv verteidigten, machte die 1960er und 1970er Jahre zur Blütezeit des Fernsehfilms und zog auch Autoren aus anderen Bereichen an (Wellershoff, Kipphardt, Wohmann, Zadek, Fassbinder). Mehr als alle anderen kulturellen Gattungen ist der Fernsehfilm eine Art Fundus deutscher Zeit- und Alltagsgeschichte, als solcher aber noch kaum gewürdigt worden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Und wenn sie nicht gestorben sind ... Die Kinde...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die filmische Langzeitdokumentation Die Kinder von Golzow hat mittlerweile Berühmtheit erlangt und interessierte Zuschauer in aller Welt gefunden. 1961 begonnen und 2007 beendet, wurde sie Zeugnis eines einmaligen Zeiten- und Gesellschaftswandels von historischer Dimension in unverwechselbaren Lebensläufen. Das beweisen immer neue Fernsehausstrahlungen von acht Einzelporträts, aber auch die hier dokumentierten zahllosen Vorführungen auf Festivals und Präsentationen auf allen Kontinenten. Barbara und Winfried Junge haben aus dem reichen biografischen Fundus die Lebenswege weiterer zehn Kinder nachgezeichnet und so diese einzigartige Chronik vollendet. Das erste Begleitbuch zu den Filmen, 2004 erschienen, wird nun in einem zweiten Band fortgeführt, der die vier danach produzierten überlangen Filme dokumentiert und von den schwieriger gewordenen Finanzierungs- und Produktionsbedingungen berichtet. Die beiden Filmemacher geben darüber hinaus einen sehr persönlichen Einblick in ihre eigene Familiengeschichte, wie sie zueinander und schließlich über das Golzow-Projekt zur engsten Zusammenarbeit fanden, die sich nur denken lässt. Der Band enthält darüber hinaus eine knappe Inhaltsangabe sämtlicher vorausgegangener Filme der Golzow-Saga, eine kleine aktuelle Familienchronik der Filmkinder, ein Interview mit dem Produzenten und wirbt für einen Besuch des kleinsten Filmmuseums der Welt in Golzow/Märkisch Oderland.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Dramen, 10 Audio-CDs
24,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Brechts Dramen sind wahre Klassiker und doch bis heute aktuell. Das Theater verdankt Brecht große Stücke und unsterbliche Songs. Diese umfangreiche Hörspieledition umfasst die wichtigsten Bühnenwerke des Dramatikers aus dem Fundus deutscher Rundfunkarchive von ´´Mutter Courage und ihre Kinder´´ bis zu ´´Der gute Mensch von Sezuan´´. In hochkarätiger Besetzung mit Bernhard Minetti, Klausjürgen Wussow, Ernst Jacobi u.v.a. - und versehen mit einer Einleitung durch den Theaterkritiker Wolfgang Höbel - sind die vorliegenden 10 CDs ein einzigartiges Hörerlebnis und ein Zeugnis aus 50 Jahren Rundfunkkultur. Hörspiele mit Bernhard Minetti u.v.a. 10 CDs 10 h 46 min

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Buch - Weltreligionen - Woran die Menschen glauben
24,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Seit jeher bestimmt der Glaube das Leben der Menschen. Aus dem Fundus der Religionen stammen unsere Werte. Aber wie sind die Weltreligionen entstanden? Was zeichnet sie aus? Und wie ist es zu erklären, dass ihnen Milliarden von Menschen folgen? Behutsam nähern sich Werner Tiki Küstenmacher und Klaus-Rüdiger Mai den Anfängen des Glaubens, um dann lebensnahe und umfassende Einblicke in die Glaubensinhalte, Gemeinsamkeiten und Besonderheiten der großen Religionen zu geben. Ein anschaulich erzähltes Nachschlagewerk, das Jugendlichen und Erwachsenen auf informative und spannende Weise verständliche Antworten liefert.Dr. Klaus-Rüdiger Mai studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie. Er arbeitete als Regisseur und Autor für das Theater, war Rundfunkautor und ist heute als Drehbuchautor, Dramaturg und Produzent für Fernsehproduktionen tätig.

Anbieter: myToys.de
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot
Archetyp: Medea / Bombenfrau / Europa
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ivana Sajko, geboren 1975, lebt in Zagreb, Kroatien und ist eine der wichtigsten literarischen Stimmen Südosteuropas. Sie gilt als politische Autorin, deren leise und vielschichtige Texte im Zusammenhang mit der jüngsten osteuropäischen Geschichte zu lesen sind. Formal erinnern sie eher an Skizzen, Bildbeschreibungen, innere Monologe denn an Dramen im engeren, dialogischen Sinn - es gehört zu Ivana Sajkos künstlerischen Prinzipien, die traditionelle dramatische Form aufzubrechen und mit ihr zu experimentieren. Entsprechend montiert sie in der vorliegenden Trilogie von Theatertexten monologische Passagen und schlaglichtartige, bildhafte Impressionen zu einem kritisch-politischen Panorama. Für ihre Theatertexte wurde Ivana Sajko mit zahlreichen wichtigen Preisen ausgezeichnet - darüber hinaus vor Kurzem auch mit einem der bedeutendsten kroatischen Literaturpreise für ihren ersten Roman Rio Bar. Seit 2001 vertritt der Verlag der Autoren weltweit die Bühnenrechte an den Texten Ivana Sajkos. Erstmals erscheinen drei davon nun in deutscher Übersetzung in Buchform: eine Trilogie weiblicher Monologe, bestehend aus ARCHETYP: MEDEA, BOMBENFRAU und EUROPA. In ARCHETYP: MEDEA greift die Autorin auf eine mythische Figur zurück. Medea, die Fremde, Mutter, betrogene Geliebte und Mörderin, erscheint hier vor dem Hintergrund politischer Vorgänge der Gegenwart. Mit BOMBENFRAU hat Ivana Sajko den Monolog einer Selbstmordattentäterin geschrieben, die in den letzten Minuten vor der Explosion nicht nur ihre Tat, sondern auch die Umstände reflektiert, unter denen sie sich für diese Tat entschieden hat. Brilliant sind verschiedene Ebenen miteinander verwoben: die Frage nach der individuellen Verantwortung, das Thema Gewalt, die problematische Geschichte Europas und nicht zuletzt die Selbstreflexion des Theaters. EUROPA ist ein weiterer packender Text aus Ivana Sajkos Fundus provokativer Stimmen und ebenfalls vom mythischen Stoff inspiriert. Hier schlägt die Autorin einen kühnen Bogen von der antiken Gestalt mit dem Stier hin zum modernen Staatenbund, der sich nach Jahrhunderten grausamer Kriege hermetisch nach außen abschottet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot