Angebote zu "Life" (4 Treffer)

Elvis Presley - 68 at 40 Retrospective - Steve ...
59,95 € *
ggf. zzgl. Versand

(2010/TUNZI) Paperback, 122 full color pictures, 23x26 cm. rare original with 2011 pocket calendar. ´´Near the close of 1968 - one of the most disruptive and threating years of the 20th - Evlis Presley appeared on television before a national audience for the first time nearly a decade. With a small combo around him and, in a small theater, an audience of fans around them, he made the best music of his life - more passionate, more daring, more emotionally explosive than anything before or after.´´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Charles Laughton & Bertold Brecht & Hanns Eisle...
24,95 €
Rabatt
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

2-CD Digipac mit 116-seitigem Booklet, 31 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 128 Minuten. • Charles Laughton – ein Weltstar stößt zum Brecht-Team Man schrieb Ende März 1944 in Kalifornien, als Bertolt Brecht und Hanns Eisler dem britischen Schauspieler Charles Laughton zum ersten Mal begegneten. Im Salon von Salka Viertel in Santa Monica wurden sie dem ´Stargast´ vorgestellt. Sowohl Brecht als auch Eisler hatten den Laughton-Film ´The Private Life Of Henry VIII´ gesehen. Brecht hob eine Szene besonders hervor, in der Laughton als König ein Huhn mehr gefressen denn gegessen habe: der Schauspieler war entzückt, das Eis sofort gebrochen. Man sollte sich rasch näher kommen. Brecht erschien genau zum richtigen Zeitpunkt im Leben Laughtons. Dieser hatte fast ein Jahrzehnt nicht mehr Theater gespielt, was er sehr bedauerte, und zeigte sich von Anfang an interessiert an der dramatischen Produktion des Emigranten. Der wiederum bewunderte den großen Schauspieler. Zu dieser Zeit bereitete Laughton gerade für die Plattenfirma Decca seine ersten Sprach- aufnahmen vor, zwei Ausschnitte aus der Bibel (´The Story Of The Three Wise Men´ / ´The Oldest Christmas Story´) sowie das Weihnachtskapitel aus Charles Dickens´ Roman ´Die Pickwickier´. Als Hanns Eisler den Vorschlag machte, dazu kleine, das Ganze auflockernde Begleitmusiken zu schreiben, war Laughton sofort einverstanden. Der Komponist wählte dazu die Quintett-Besetzung, die Schellack-Aufnahmen erfolgten Anfang September 1944 im DECCA-Studio Hollywood. Sie werden hier erstmals auf CD wieder veröffentlicht. Die Bibel-Platte wurde zum Verkaufserfolg, so dass die Firma eine Fortsetzung ins Auge fasste. Vorgesehen wurde mit ´In The Beginning´ ein Ausschnitt aus der Schöpfungsgeschichte. Als Laughton davon berichtete, machte Brecht einen Vorschlag, auf den der Schauspieler sofort einging: Da dieser, so Brecht, ´den bekannten internationalen Pfaffenton´ im Ohr habe, riet er ´zu einigen Exerzitien´, sprich wiederholter Gestaltung des Textes mit ganz unterschiedlichem Gestus. Anfang Mai 1945 gingen die beiden in ein Plattenstudio in Santa Monica, wo Laughton, quasi unter Brechts Regie, insgesamt acht Versionen einsprach. Diese kostbaren privaten Aufnahmen werden hier erstmals veröffentlicht. Im September 1944 sprach Brecht erstmals mit Laughton über sein Stück ´Leben des Galilei´. Laughton-Biograph Andreas Missler: ´In dem Augenblick, in dem er das Stück las, muss ihm klar gewesen sein, dass dies sein Stück war.´ Eine praktikable englische Übersetzung lag Ende November vor und diente als Grundlage für die nun folgende intensive, fast dreijährige Gemeinschaftsarbeit des neuen Teams Brecht/Laughton am englischen Text. Anfang September 1945 lag die erste abgeschlossene Fassung vor: ´Galileo´ by Bertolt Brecht, English version by Charles Laughton. Nach dem Beginn des Atomzeitalters im vorigen Monat in Hiroshima sah sich Brecht zu einer grundsätzlichen Umarbeitung veranlasst: nun stempelte er Galilei ausdrücklich zum Verräter. Ende Juli 1947 fand die äußerst erfolgreiche Premiere der amerikanischen Neuversion des ´Lebens des Galilei´ unter der Regie von Joseph Losey in Beverly Hills (Coronet Theatre) statt. Eisler schrieb die Bühnenmusik, umfassend 13 Szenenvorsprüche für Knabenstimmen, Flöte, Klarinette und Cembalo sowie eine Ballade des Straßensängers. Während einer musikalischen Probe ließ der Komponist diverse Stücke auf Schelllackplatten aufzeichnen, diese werden hier zum ersten Mal veröffentlicht. Die darauf folgende, ersehnte Broadway-Premiere des Stücks konnte Brecht nicht mehr persönlich erleben, denn er verließ die USA nach seinem Verhör durch den HUAC [Ausschuss zur Untersuchung unamerikanischen Verhaltens]. Die viel beachtete Premiere fand am 7. Dezember 1947 statt, es folgten bis zum 18. Dezember weitere fünf Aufführungen. Mitten in dieser Serie schickte Laughton einen gesprochenen, auf privaten Alufolien aufgezeichneten fast dreiviertelstündigen Bericht an Brecht, der inzwichen in Feldmeilen bei Zürich sein erstes europäisches Domizil gefunden hatte. Dieses historische Dokument wird auf vorliegender CD ebenfalls erstmals veröffentlicht. Beim Hören bekommt man eine sehr lebendige Vorstellung von der ganz besonderen, ebenso engen wie respektvollen Beziehung zwischen dem angloamerikanischen Weltstar und dem deutschen Stückeschreiber. Hinzu kommt: Der Bericht enthält neben seinen detaillierten Mitteilungen auch eine Reihe von Szenen des Galilei, die Laughton demonstriert und die

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Mavis Staples - We Get By (LP)
24,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Anti) 11 tracks Die lebende Legende und das Vocal-Kraftwerk Mavis Staples freut sich, ihr zwölftes Studioalbum We Get By mit elf Tracks zu veröffentlichen, die von Ben Harper geschrieben und produziert wurden. Harpers bewusstes, expressives Schreiben und nachdenkliches Produzieren erfasst Staples in diesem Moment, als sie Liebe, Hoffnung und Geschichte in einer politisch gespaltenen Ära anbietet. ´´Diese Songs liefern eine so starke Botschaft´´, sagte Staples. Als Beispiel für die Stärke der Worte, die sie schreibt, sieht sie den beeindruckenden und progressiven Eröffnungsstück ´´Change´´. ´´Wir müssen wirklich etwas ändern, wenn wir wollen, dass diese Welt besser wird.´´ Natürlich ist die Zusammenarbeit mit Harper für den Wert der neuen Musik eines Albums Teil eines größeren Trends in Staples´ Arbeit. Staples, die beide in die Blues- und Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden, haben berühmterweise mit Prince, Bob Dylan, The Band, Curtis Mayfield, Nick Cave, Neko Case, Arcade Fire, Hozier und Wilcos Jeff Tweedy zusammengearbeitet, um nur einige zu nennen. Das Cover des Albums ist ein kraftvolles Foto mit dem Titel ´´Outside Looking In´´ des amerikanischen Fotografen, Autors, Musikers und Regisseurs Gordon Parks. Es ist Teil einer Serie von Fotografien, die im Leben als Fotoessay mit dem Titel ´´The Fesseln: Offen und versteckt´´, was dazu beitrug, die Amerikaner den Auswirkungen der Rassentrennung auszusetzen. Parks war der erste afroamerikanische Mitarbeiterfotograf und Autor des Life Magazine, Mitbegründer des Essence Magazins und unermüdlicher Anwalt sowie Dokumentar der Bürgerrechtsbewegung. Nach seinem Tod im Jahr 2006 wurde The Gordon Parks Foundation gegründet, um seine Arbeit dauerhaft zu erhalten, und 2017 wurde Mavis mit dem Gordon Parks Foundation Award ausgezeichnet, der an Personen verliehen wird, die unser Leben auf eine Weise bereichert haben, die die Ideen und Ziele von Parks widerspiegelt, indem sie mit kreativen Mitteln die nächste Generation inspirieren. Die Veröffentlichung von We Get By wird sich auch mit drei festlichen Shows verbinden, die Mavis unter ihren musikalischen Freunden verbringen wird. Anlässlich ihres 80. Geburtstages in diesem Jahr und präsentiert von Newport Folk, finden die Shows im Apollo Theater in New York City, im Ryman Auditorium in Nashville und im Theater von Los Angeles im Ace Hotel statt. Er heißt Mavis & Friends: Das Trio feiert 80 Jahre Mavis Staples´´ und wird jeden Abend Mavis und neue Special Guests präsentieren. Die Einnahmen aus den Mavis & Friends-Shows fließen direkt in den Ausbau der Unterstützung von Musikvermittlungsprogrammen in New York, Nashville und Los Angeles durch die Newport Folk Festivals Foundation.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 22.06.2019
Zum Angebot
Tim Williams - Magnolia City (CD)
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(WeWax Entertainment) 10 Spuren - digipac Produziert von Norbert Hamm (Herbert Grönemeyer) Alle Songs wurden bei der Beaird Music Group in Nashville aufgenommen. ´´Vergiss den Dos Equis-Typ, Trivago Guy ist der interessanteste Mann der Welt´´, schrieb Rolling Stone. Tim Williams, der Sprecher der Generation X, der seit 2013 als nordamerikanisches Gesicht von Trivago fungiert, ist viel mehr als der Sans-Belt Guide, den man im Fernsehen sieht und der einem beibringt, ´´wie man das ideale Hotel zum besten Preis findet´´. Für diesen in Houston, Texas aufgewachsenen Schauspieler und Musiker, würde er als Teenager in der Theaterklasse seinen ersten Vorgeschmack auf charaktergetriebene Leistungen bekommen. ´´Wir lebten in New York City, als meine Eltern sich scheiden ließen, als ich 13 Jahre alt war; und Mom, Sis und ich gingen zurück nach Houston. In der High School fing ich an zu schauspielern. Ich ging einen Tag nach der Schule in den Theaterunterricht und fragte die Lehrerin, ob sie mich zum Schauspieler machen könne.´´ Allerdings war das Schauspiel nicht die einzige unterhaltungsbasierte Leidenschaft, die während seiner Teenagerzeit ihren Katalysator fand. In dieser Zeit nahm er die Gitarre als Reaktion auf die Musik, die in seinem Haushalt gespielt wurde. Seine Schwester Lisa, drei Jahre alt, würde ihm Aerosmith, Led Zepplin und Pink Floyd Platten leihen, aber es war KISS, der sein Interesse an Live-Auftritten festigte. Im Gegensatz zur damaligen Headliner-Rock-Szene, die in Houston aufgewachsen war, konnte sich Tim den Einflüssen der pulsierenden Volks- und Country-Szene, die in der Gegend Fuß fasste, nicht entziehen. ´´Meine Mutter war ein großer Einfluss auf meine Richtung der Musik. Ich erinnere mich, dass ich den Film Rocky gesehen habe und vom Theater nach Hause kam, weil ich eigentlich Rocky sein wollte. Ich habe meine T-Shirts im Trainingsstil geschnitten und ROCKY in großen schwarzen Buchstaben darauf geschrieben. Dann kam Urban Cowboy heraus und das war der Moment, in dem ich wirklich anfing, Country-Musik zu hören - beim Hören der Geschichten, die erzählt wurden, der Stimmen und der Strenge von allem. Ich wollte ein Cowboy sein. Ich wollte so singen, wie sie es taten. Ich schätze, ich war ungefähr 13-14 Jahre alt, als dieser Film herauskam, aber von da an wusste ich, dass ich schauspielern und Country-Musik singen wollte! Es hat eine Weile gedauert, aber wenn du deine Träume nie aufgibst, wird die Mauer eines Tages für dich fallen.´´ Musikalische Ambitionen würden einen Rücksitz einnehmen, da Tim den Umzug nach New York City nach der High School machte, um seine Chancen bei der Landung einiger Off-Broadway-Rollen zu verfolgen. Er würde schließlich seine erste Rolle für das Fernsehen in The Cosby Show landen, aber er würde entdecken, dass niemand das Werk jemals sehen würde, da seine Szenen zu umstritten für das damalige Fernsehen waren und die Handlung es nie hinter den Schneideraum geschafft hätte. Zusätzliche Möglichkeiten ergaben sich und er gab schließlich sein TV-Debüt auf der Leinwand mit Claire Danes in My So-Called Life. Von dort aus landete Tim Rollen in Erfolgsprogrammen wie Law and Order, The Sopranos, Strong Medicine, etc., bevor sich die Gelegenheit für einen Spielfilm in Deutschland ergab. ´´Mein Agent in New York sagte: ´´Bist du verrückt? Du sprichst kein Deutsch. Ich sagte: ´´Ich spreche es nicht, aber ich werde es lernen, weil ich arbeiten muss.´´ Der Umzug nach Berlin erwies sich als fruchtbar, da sich die Möglichkeiten sowohl im Fernsehen als auch im Film entwickelten. Tim würde wiederkehrende Rollen bei den deutschen Programmen Samt und Seide und Gute Zeiten, schlechte Zeiten u.a. gewinnen. Auf der großen Leinwand spielte er in Walküre, Ninja Assassin, The Apparitionand Labyrinth of Lies. Als das in Deutschland ansässige Reiseunternehmen Trivago Tim zum ersten Mal vorstellte, würde er nur als Sprecher fungieren, aber beim zweiten Engagement mit der Firma beschlossen sie, ihn in einem Zug vor die Kamera zu setzen, der sich sicherlich als Sieg für Trivago und Tim erwies. Jetzt, fünf Jahre als das Gesicht der Marke, die ´´Hotel? Trivago´´, bemühen sich Tims Künstler, dass er an den Ort zurückkehrt, an dem seine Reise vor Jahren begann, Houston. Mit seinem bevorstehenden Album Magnolia City respektiert Tim seine musikalischen Helden Merle Haggard, Johnny Cash und Willie Nelson. Die Songs auf dem Album wurden in der Heimat der Country-Musik, Nashville, Tennessee unter der Leitung von Norbert

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 03.07.2019
Zum Angebot